Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Synchiropus marmoratus Roter Spinnenfisch

Synchiropus marmoratus wird umgangssprachlich oft als Roter Spinnenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1576 
Wissenschaftlich:
Synchiropus marmoratus 
Umgangssprachlich:
Roter Spinnenfisch 
Englisch:
marbled dragonet 
Kategorie:
Leierfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Callionymidae (Familie) > Synchiropus (Gattung) > marmoratus (Art) 
Erstbestimmung:
(Peters, 1855) 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Malediven 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Lebendfutter, Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-12 11:41:16 

Haltungsinformationen

An sich sind diese eher seltener zu finden! Oft ist es nur der gescheckte Synchiropus stellatus oder Synchiropus occelatus, da sie in mehreren Farben vorkommen.

Die Aufnahme zeigt ein Tier von 2 cm Größe, importiert von Meerwassercenter Menzel.
Sie sind von den Malediven importiert worden.
Wie alle Leierfische, nehmen sie nur die Lebendpopulation an, die im Becken vorhanden ist.
Deshalb sollte ein Becken gut eingefahren sein und genug Lebendfutter vorweisen.

Nach einer Weile kann es gelingen, dass die Tiere auch Frostfutter aufnehmen, was zum Beispiel beim Synchiropus picturatus sehr oft der Fall ist.

Sollte grundsätzlich aber nicht in zu neue oder frische Becken eingesetzt werden, da sich dort noch nicht die nötige Mikrofauna entwickelt hat.

Ansonsten aber kein krankheitsanfälliger Fisch, der vor allem in Paarhaltung viel Freude macht.

Wichtig: Keine zwei Männchen einsetzen. Den Unterschied erkennt man an dem verlängerten Rückenstachel!

Weiterführende Links




Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

Arny88 am 23.01.12#6
Hatte mir ein Pärchen von diesen faszinierten Tieren angeschafft. Absolut hübscher Fisch, sehr interessant zu beobachten wenn sie Abends ihren Balztanz vollziehen. Leider ist mir nach 2 Wochen das Weibchen aus dem Becken besprungen und ist verendet. Trotz Abdeckung hat sie es durch einen 5 cm Spalt (wo die Technik ist Becken geht) geschafft raus zu springen. Ist natürlich Nachts passiert. Nun habe ich nur noch das Männchen was bis jetzt auch ganz gut alleine klar kommt. Werde ihm demnächst aber noch ein Weibchen besorgen, denn mir kommt es so vor, dass er sie immer noch sucht.
Beim füttern konnte ich diesen Fisch noch nie beobachten. Ignoriert alles Futter was sogar direkt an ihm vorbei schwimmt. Denke das er wirklich nur Lebendfutter annimmt.
Wenn der Synchiropus marmoratus seine Rückenflossen aufstellt, ist er wunderhübsch und ähnelt einem Drachen wie ich finde.
Nur mit einer Beckenabdeckung zu halten. Becken muss eingefahren sein. Gräbt sich Abends in den Sand ein. Nur im Paar, Männchen und Weibchen.
Steffen Henschelmann am 08.12.10#5
Auch ich pflege diesen Fisch schon ca. ein halbes Jahr. Nach dem Kauf bei Nautilus Aquaristik ging der Fisch schon am zweiten Tag an gefrostete Artemia und Granulatfutter DuplaRin Mar.
Beim nachträglichen Einsetzen eines „Weibchens“ wurde der lustige und zutrauliche Fisch sehr ungehalten.
Nach einem längeren und bösen Kampf gelang es mir jedoch den Neuzugang aus dem Becken zu fangen.
Beim Kauf bitte beachten, erste Rückenflosse ist bei den Männchen segelartig vergrößert.
In der Nacht ist mein Spinnfisch zum schlafen meist an derselben Stelle im Korallenkies eingegraben.



CM-Team am 18.04.09#4
Wir haben seit ca. 5 Monaten ein Paerchen Synchiropus marmoratus. Zunaechst hatten wir nur ein Maennchen. Nachdem wir von anderen Aquarianern gehoert hatten, dass sie sich gut als Paar pflegen lassen, haben wir nach einer Woche noch ein Weibchen dazu gesetzt. Sie haben sich direkt gut verstanden und sind seit dem ein Herz und eine Seele. Sie fressen neben den Kleinstlebewesen auch das angebotene Futter mit. Sie sollten unserer Meinung nach nur in gut eingefahrenen Becken gehalten werden, da sie ununterbrochen auf Futtersuche sind. Seit ca. 4 Monaten zeigt das Paerchen in der abendlichen Blaulichtphase (wie auf dem Video zu sehen) seinen Balztanz.
6 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Synchiropus marmoratus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Synchiropus marmoratus