Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Caulerpa nummularia Münzen-Caulerpa

Caulerpa nummularia wird umgangssprachlich oft als Münzen-Caulerpa bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Caulerpa-nummularia-jj-0004-083010


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13676 
AphiaID:
371835 
Wissenschaftlich:
Caulerpa nummularia 
Umgangssprachlich:
Münzen-Caulerpa 
Englisch:
Coin Caulerpa 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Caulerpaceae (Familie) > Caulerpa (Gattung) > nummularia (Art) 
Erstbestimmung:
Harvey ex J.Agardh, 1873 
Vorkommen:
Arabisches Meer / Persicher Golf, Australien, Belize, China, Fidschi, Französisch-Polynesien, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Japan, Kanarische Inseln, Karibik, Kuba, La Réunion, Marshallinseln, Mauritius, Neukaledonien, Neuseeland, Palau, Panama, Puerto Rico, Queensland (Ost-Australien), Sri Lanka, Süd-Afrika, Tansania, Vietnam, West-Atlantik 
Meerestiefe:
0 - 47 Meter 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-27 13:41:46 

Haltungsinformationen

Caulerpa nummularia Harvey ex J.Agardh, 1873

Caulerpa sind Grünalgen aus der Familie der Caulerpaceae . Sie sind ungewöhnlich, weil sie nur aus einer Zelle mit vielen Kernen bestehen und damit zu den größten Einzelzellen der Welt gehören. Eine Art im Mittelmeer kann einen mehr als 3 Meter langen Stolon mit bis zu 200 Wedeln haben. Diese Art kann von Zeit zu Zeit invasiv sein.

In Bezug auf die Kriechgewohnheit seiner Stiele bedeutet der Name "stehendes Kriechen", vom altgriechischen Kaul ( "Stiel") und Herpes ("Kriechen").

Caulerpa nummularia hat ein sehr großes Verbreitungsgebiet. Die Caulerpa Grünalge enrwickelt flache rundliche Thalli. Sie wächst in Lagunen-, Gipfel- und Seeriffen.

Die Artbezeichnung nummularia (lateinisch nummus „Münze“) bezieht sich auf das auf die Ähnlichkeit der Thalli mit kleinen Geldstücken.

Synonyme:
Caulerpa nummelaria Harvey ex J. Agardh (misspelling)
Caulerpa peltata f. exigua (Weber-van Bosse) Reinke, 1900 (synonym)
Caulerpa peltata var. exigua Weber-van Bosse, 1898
Caulerpa peltata var. nummularia (Harvey ex J.Agardh) Weber-van Bosse, 1898 (synonym)
Caulerpa peltata var. stellata (Harvey ex J.Agardh) Weber-van Bosse, 1898
Caulerpa racemosa var. exigua (Weber-van Bosse) Eubank, 1946 (synonym)
Caulerpa racemosa var. nummularia (Harvey ex J.Agardh) D.Dixit, 1926 (synonym)
Caulerpa stellata Harvey ex J.Agardh, 1873 (synonym)

Weiterführende Links

  1. algaebase.org (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. underwaterkwaj.com (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!