Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ptereleotris zebra Zebra Torpedogrundel

Ptereleotris zebra wird umgangssprachlich oft als Zebra Torpedogrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
130 
Wissenschaftlich:
Ptereleotris zebra 
Umgangssprachlich:
Zebra Torpedogrundel 
Englisch:
Chinese Zebra Goby, Zebra Dartfish , Zebra Dart-goby, Zebra Hovergoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Microdesmidae (Familie) > Ptereleotris (Gattung) > zebra (Art) 
Erstbestimmung:
(Fowler, ), 1938 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Australien, Bakerinsel, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Caroline-Atoll, Chagos-Archipel, China, Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Flores, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Guam, Howlandinsel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Linieninseln, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Moorea, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Phoenixinseln, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Süd-Afrika, Sudan, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Tuamotu-Archipel, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
2 - 40 Meter 
Größe:
8 cm - 12 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-23 22:58:05 

Haltungsinformationen

Diese Pfeilgrundel ist ebenfalls sehr gut für ein Riffbecken geeignet.
Sie benötigt gute Versteckmöglichkeiten, da sie anfangs sehr scheu ist.

Da alle Pfeilgrundeln sehr gute Springer sind, sollte das Becken möglichst abgedeckt werden. Sollten nur mit friedlichen Fischen vergesellschaftet werden.

Hinzu kommt, dass sie so lange in der Gruppe gehalten werden können, bis die Tiere geschlechtsreif sind.

Danach wird es Probleme geben.
Daher wäre eine Paarhaltung hier meiner Ansicht nach zu bevorzugen.

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Justafellow am 30.06.11#3
Meine Beiden sind ebenfalls ständig zu sehen...beim Fressen keine Probleme...sind aber immer am Graben und das leider an der Frontscheibe...der Sand wird durch schnelle Schwimmbewegungen wegtransportiert ...is mit Sicherheit lustig zu beobachten...nur nicht wenn man ein DSB hat...Haltung nur bei älteren DSB-Becken zu empfehlen. Sonst sehr schöner und einfacher Schützling.
A_K am 19.08.08#2
Lebt sehr versteckt und ist im Regelfall nur zur Fütterung zu sehen... Ansonsten problemlos, aber ein guter Springer! Also auf alle Fälle auf ausreichenden (Spring)Schutz achten.
pinitri am 02.01.06#1
Sehr leicht zu pflegender Fisch.Frisst seit dem ersten Tag super und steht schön sichbar in der Strömung.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ptereleotris zebra

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ptereleotris zebra