Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ptereleotris kallista Torpedogrundel, Pfeilgrundel

Ptereleotris kallista wird umgangssprachlich oft als Torpedogrundel, Pfeilgrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Lemon Tea Yi Kai, Japan

Ptereleotris kallista, 2016


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11452 
AphiaID:
398680 
Wissenschaftlich:
Ptereleotris kallista 
Umgangssprachlich:
Torpedogrundel, Pfeilgrundel 
Englisch:
Beautiful Dartfish 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Microdesmidae (Familie) > Ptereleotris (Gattung) > kallista (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Suzuki, 2008 
Vorkommen:
Endemische Art, Philippinen 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
7 cm - 8,4 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-16 13:34:40 

Haltungsinformationen

Unser besonderer Dank für das erste Bild dieser Torpedogrundel geht an Dr.Toshiyuki Suzuki aus Japan, einem der erstbeschreibenden Wissenschaftlern dieser Art.

Wie der englische Name schon sehr klar macht, diese Grundel ist wirklich eine farbenfrohe Augenweide!
Das auf Fishbase abgebildete brilliante Männchen wurde in einem Aquarium eines Fachgeschäfts auf Luzon, Philippinen entdeckt und fotografiert.

Über die Biologie und Verhaltensweise dieser Torpedogrundel fehlen weitergehende Informationen, gleiches gilt bisher für einer erfolgreiche und längerfristige Haltung im einem großeren Aquarium, da solche Grundel schnelle Schwimmer sind.
Was noch nicht ist, kann aber noch werden...

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Three new species of dartfishes of the gobioid genus Ptereleotris from the western Pacific (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Männlich


Allgemein

Ptereleotris kallista, 2016
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!