Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com

Ptereleotris rubristigma Torpedogrundel

Ptereleotris rubristigma wird umgangssprachlich oft als Torpedogrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 450 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11894 
Wissenschaftlich:
Ptereleotris rubristigma 
Umgangssprachlich:
Torpedogrundel 
Englisch:
Redspot dartfish, Bandtail Dartfish, Flag-tail Dart-goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Microdesmidae (Familie) > Ptereleotris (Gattung) > rubristigma (Art) 
Erstbestimmung:
Allen, Erdmann & Cahyani, 2012 
Vorkommen:
Bali, Indonesien, Östlicher Indischer Ozean, Papua, Raja Ampat, West-Pazifik 
Meerestiefe:
15 - 75 Meter 
Größe:
6,69 cm - 8,45 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (kleine Sorten), Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 450 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-15 07:11:29 

Haltungsinformationen

Ptereleotris rubristigma ist eine kleine Torpedogrundel, die in einigen Gegenden Indonesiens im einem größeren Tiefenbereich zwischen 15 und 75 Metern über sandigen Boden und Bereichen mit Schutt- und Geröllsteinen ihr Habitat gefunden hat.

Wenn man sich das Foto mit dem Männchen einmal anschaut, dann könnte man zunächst meinen, dass der rötliche Bereich direkt am Ansatz der Brustflosse wie eine frische Wunde oder Verletzung aussieht.
Dies ist aber nicht der Fall, der rote Fleck ist keine Verletzung, sondern das den Artnamen gebenden besondere Kennzeichen dieser Torpedogrundel.

Bei der Grundel ist neben dem rötlichen Fleck noch eine dunkle blaue Mittellinie zu erkennen, bei juvenilen Tieren ist die Linie kräftiger als bei adulten Tieren.

Bilder

Semiadult


Weiblich


Männlich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ptereleotris rubristigma

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ptereleotris rubristigma