Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Porites colonensis Kleinpolypige Steinkoralle

Porites colonensis wird umgangssprachlich oft als Kleinpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5619 
AphiaID:
288893 
Wissenschaftlich:
Porites colonensis 
Umgangssprachlich:
Kleinpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Honeycomb Plate Coral, Hump Coral 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Poritidae (Familie) > Porites (Gattung) > colonensis (Art) 
Erstbestimmung:
Zlatarski, 1990 
Vorkommen:
Belize, Florida, Honduras, Karibik, Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Panama, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 200cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-11 23:09:04 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Porites colonensis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Porites colonensis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Porites colonensis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Zlatarski, 1990

Porites colonensis kommt in der Karibik vor und bildet große, dünne, manchmal stufenförmige Platten aus.
Die Oberfläche der Platten ist glatt oder gewellt.

Farbe: braun oder rötlich mit weißen Polypen.

Lebensraum: Riffpisten, Lagunen, Riffspalten, dort lokal sogar häufig vertreten, in einer Tiefe von 2 bis 25 Meter vor, wo die Koralle aber eher schattigere Zonen bevorzugt.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Porites colonensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Porites colonensis