Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Carcharhinus perezii Karibischer Riffhai

Carcharhinus perezii wird umgangssprachlich oft als Karibischer Riffhai bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
5070 
Wissenschaftlich:
Carcharhinus perezii 
Umgangssprachlich:
Karibischer Riffhai 
Englisch:
Caribbean reef shark 
Kategorie:
Haie 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Carcharhiniformes (Ordnung) > Carcharhinidae (Familie) > Carcharhinus (Gattung) > perezii (Art) 
Erstbestimmung:
(Poey, ), 1876 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Puerto Rico, Suriname, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
1 - 65 Meter 
Größe:
bis zu 300cm 
Gewicht :
70 kg 
Temperatur:
°C - 30°C 
Futter:
Große Fische, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-01-26 18:54:28 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Carcharhinus perezii besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Carcharhinus perezii bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Carcharhinus perezii aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

(Poey, 1876)

In der Roten Liste der bedrohten Arten IUCN wird der Karibische Riffhai als "zunehmend bedrohte Art geführt, der zudem bereits Taucher in der Karibik attakiert hat.
Haie sind in der Lage, Menschen extrem schwer als auch tödlich zu verletzen.

Zu seinen bevorzugten Futtertierenngehören u.a. der Surinam-Grunzer (Anisotremus surinamensis), der Gelbstreifen-Grunzer (Haemulon chrysargyreum) die Gefleckte Meerbarbe (Pseudupeneus maculatus) sowie diverse Großaugenbarsche.

Der Karibische Riffhai ist ein bodenlebender Hai, der im Riff über Korallen, in Höhlen und auch am Boden ruhend in einem Tiefenbereich von bis zu 65 Metern gefunden wird.

Nur wenige Haie sind in der Lage, am Boden liegend zu atmen, die Mehrzahl der Haie ist gezwungen, dauerhaft zu schwimmen, um über die Kiemen regelmäßig mit Sauerstoff versorgt werden zu können.

Synonyme:
Carcharhinus perezi (Poey, 1876)
Carcharhinus springeri (Bigelow & Schroeder, 1944)
Eulamia springeri Bigelow & Schroeder, 1944
Platypodon perezi

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carcharhinus perezii

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carcharhinus perezii