Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Parablennius pilicornis Vandervekeni-Schleimfisch, Gelber Schleimfisch

Parablennius pilicornis wird umgangssprachlich oft als Vandervekeni-Schleimfisch, Gelber Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4456 
AphiaID:
126773 
Wissenschaftlich:
Parablennius pilicornis 
Umgangssprachlich:
Vandervekeni-Schleimfisch, Gelber Schleimfisch 
Englisch:
Ringneck Blenny, Yellow Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Parablennius (Gattung) > pilicornis (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1829 
Vorkommen:
Algerien, Angola, Argentinien, Brasilien, Europäische Gewässer, Golf von Guinea, Golf von Oman / Oman, Jamaika, Kanarische Inseln, Karibik, Marokko, Mittelmeer, Namibia, Portugal, Somalia, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 25 Meter 
Größe:
bis zu 12.5cm 
Temperatur:
20°C - 26°C 
Futter:
Algen, Artemia-Nauplien, Frostfutter (große Sorten), Plankton 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-07-20 20:50:55 

Haltungsinformationen

Cuvier, 1829
Das Bild dieses bodenlebenden Schleimfisches hat uns freundlicherweise Prof. Dr. Robert A. Patzner beigesteuert.

Dieser Schleimfisch kommt häufig an felsigen Steilküsten und steilen Abhängen vor. Bei den Weibchen können gelbe Farbemorphen vorkommen, woher auch der deutsche Name des Fisches resultieren mag.

Nicht-gelbe Tiere haben ein unauffälliges Körpermuster mit dunklen Streifen und Punkten, dass ihnen eine gute Tarnung verschafft.

Parablennius pilicornis schwebt nicht frei, sondern sitzt, wie viele andere Schleimfische auch, immer am Grund und schwimmt mit schlangenähnlichen Bewegungen langsamen herum und erkundet sein Terrain.

Bislang haben wir diesen eierlegenden Schleimfisch noch nicht im Handel gesehen, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Synonyme:
Blennius ater Sauvage, 1882
Blennius fascigula Barnard, 1927
Blennius filicornis Günther, 1861
Blennius niger Metzelaar, 1919
Blennius pantherinus Valenciennes, 1836
Blennius pilicornis Cuvier, 1829
Blennius pilicornis euskalherriensis Motos & Ibañez, 1977
Blennius trifascigula Fowler, 1935
Blennius vandervekeni Poll, 1959
Pictiblennius niger (Metzelaar, 1919)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Blennioidei (Suborder) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Parablennius (Genus) > Parablennius pilicornis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parablennius pilicornis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parablennius pilicornis