Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Myripristis pralinia Roter Soldatenfisch

Myripristis pralinia wird umgangssprachlich oft als Roter Soldatenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2991 
Wissenschaftlich:
Myripristis pralinia 
Umgangssprachlich:
Roter Soldatenfisch 
Englisch:
Scarlet soldierfish 
Kategorie:
Soldatenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Beryciformes (Ordnung) > Holocentridae (Familie) > Myripristis (Gattung) > pralinia (Art) 
Erstbestimmung:
Cuvier, 1829 
Vorkommen:
Indopazifik, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Ost-Afrika 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-01-23 15:20:15 

Haltungsinformationen

Das Foto wurde von Aitsch-Pi mit der folgenden Anmerkung eingestellt:

Gesehen Early Morning Tauchgang auf den Malediven - Panettone Kandu.
Vermutung: Myripristis, aber welcher da Nachtfärbung

Bei der ID half Heinz Mahler:

Es kann sich eigentlich nur um Myripristis pralinia oder M. vitata handeln, da bei allen anderen entweder der Fundort oder aber die "markings" nicht passen (keine Markierung hinter den Kiemen, haben sonst alle anderen).

Dieser hier hat helle, entweder gelbe oder weisse Flossensäume und einen sehr stark abgeflachten Vorderkopf, dass passt am ehesten auf den zuerst genannten M. pralinia.

Allgemeines zu Soldatenfischen:
Soldatenfische sind im Meer häufig und Tauchern wohlbekannt.
Man sieht sie einzeln, in kleineren oder auch grösseren Gruppen.

Die Haltung im Aquarium bedarf einiger Vorbereitungen.
Sie brauchen Versteckmöglichkeiten, gut geeignet sind Unterstände.
Da sie anfänglich nur Nahrung nehmen, die schwimmt, kann man anfänglich auf Lebendfutter zurückgreifen, wie Artemia oder Mysis.
Oft reicht es nachfolgend aus, wenn man das tote Frostfutter in den Pumpenstrom gibt.

Sie sollten aufpassen und nicht zu kleine Fische mit integrieren, sie könnten zu leicht Opfer der Soldatenfische werden.
Sie bleiben in der Heimhaltung zwar meist kleiner als in der Natur, aber mit 20 cm sollte man schon im Schnitt rechnen.

Da ihre Augen sehr lichtempfindlich sind, und bei Verletzungen schlecht heilen, sollte man sie niemals mit Netzen fangen, sondern mit Eimern oder Beuteln.

Myripristis-Arten leben tagsüber im Schwarm, sofern die Aquariengrösse stimmt, sollte man das auch so halten. ,
Spitzköpfige Arten sind allerdings als Einzeltier zu halten, da sie auch im Meer Einzelgänger sind.

Systematik
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Schleimkopfartige (Beryciformes)
Familie: Soldaten- und Husarenfische (Holocentridae)
Unterfamilie: Soldatenfische
Wissenschaftlicher Name: Myripristinae

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Myripristis pralinia

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Myripristis pralinia