Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht AQZENO Aquafair Aqua Medic

Elacatinus prochilos Grundel

Elacatinus prochilos wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2053 
Wissenschaftlich:
Elacatinus prochilos 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Broadstripe goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Elacatinus (Gattung) > prochilos (Art) 
Erstbestimmung:
(Böhlke & Robins, 1968) 
Vorkommen:
Barbados, Belize, Cayman Inseln, Florida, Guadeloupe, Jamaika, Kuba, Niederländischen Antillen, Puerto Rico, Trinidad und Tobago, USA, West-Atlantik , Zentral-Atlantik 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-10-15 19:46:34 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Elacatinus prochilos sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Elacatinus prochilos interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Elacatinus prochilos bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Böhlke & Robins, 1968)

Diese nur 3-4 cm groß werdende Grundel hält man am besten paarweise oder einzeln.
Sie nehmen Frost- und Flockenfutter meist gerne nach der Eingewöhnung an.
Die Tiere bevorzugen im Becken oft exponierte Stellen, von wo sie bisweilen ihre Putzerdienste anbieten.
Es gibt Berichte wonach sie auch Norialgen gerne annehmen !
Bisher sind uns keine sichtbaren Geschlechtsunterschiede bekannt.

Systematik:
Gobiosoma prochilos Böhlke & Robins, 1968

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Elacatinus (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

Preacher am 09.03.16#1
Habe vor einiger Zeit als Nachzucht erwerben können. Ist ein sehr vorwitziges Tierchen und hängz zuweilen sehr gerne an den Frontscheiben (wie ein Wels). Bringt viel Leben ins Becken ohne stressig zu sein.
Hat bereits nach einem Tag sehr gerne Artemia und Lobstereier angenommen. Nimmt auch Flocken an, wenn auch weniger gerne.
Die problemlose Fütterung liegt sicher an der Tatsache, dass es kein Wildfang ist.

Ich würde das Tier, zumindest als Nachzucht, als Einfach einstufen.

Wegen der geringen Größe eher etwas für kleinere Aquarien.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Elacatinus prochilos

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Elacatinus prochilos