Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Corythoichthys haematopterus Liegende Seenadel ,Gelb gebänderte Seenadel

Corythoichthys haematopterus wird umgangssprachlich oft als Liegende Seenadel ,Gelb gebänderte Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
963 
AphiaID:
217991 
Wissenschaftlich:
Corythoichthys haematopterus 
Umgangssprachlich:
Liegende Seenadel ,Gelb gebänderte Seenadel 
Englisch:
Messmate Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Corythoichthys (Gattung) > haematopterus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1851 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Indopazifik, Japan, Kenia, Madagaskar, Mauritius, Ost-Afrika, Seychellen, Vanuatu 
Größe:
10 cm - 19.8 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Lebendfutter, Lobstereier, Nahrungsspezialist, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-03-22 20:27:30 

Haltungsinformationen

Corythoichthys haematopterus (Bleeker, 1851)

Die liegende Seenadel ist eher was für das zarte kleine Becken, ohne grosse Fische und mit viel Algenbewuchs.
Wenn dazu noch Futterkonkurenten fehlen, kann es durchaus klappen, wobei man aber schon anfügen muss,
dass sie sehr schwer an Ersatzfutter gehen.

Als Ersatzfutter bieten sich kleinere Sorten an, wie Artemia, (auch lebende und frisch geschlüpfte) Bosmiden oder Lobstereier.
Wie bei allen Tieren dieser Art tragen die Männchen die Eier.

Diese Tiere sollten nicht unbedacht gekauft werden, sondern nur von demjenigen, der sich damit wirklich beschäftigen will.

Synonyme:
Corythoichthys hematopterus
Corythroichthys elerae
Corythroichthys isigakius
Ichthyocampus papuensis
Syngnathus crenulatus
Syngnathus haematopterus

Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Corythoichthys (Genus) > Corythoichthys haematopterus (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

mbb am 20.02.06#3
Geschlechtsunterschied: keiner

geschlechtswandel: nein
mbb am 27.11.05#2
hab leider bisher nur ein einzeltier,aber das nimmt problemlos bosmiden,cyclop eeze etc schwimmend aus dem freiwasser und später vom boden
Ralph am 28.10.04#1
Zunächst einmal ist der Name "Liegende Seenadel" in ruhigen Aquarien (keine großen, schnellen Fische) irreführend: Die Tiere "kriechen" meist schlangengleich & fressenderweise umher. Gute Schwimmer sind sie zudem, d.h. schwimmen oftmals quer durchs Aquarium, um eine andere Seenadel zu "besuchen" bzw. Balz- oder Kampfspiele abzuhalten.

In meinem Becken gibts tausende max. 1mm-große bodenlebende asselförmige Krebse, sowie Flohkrebse, und wohl noch viele andere Arten unterhalb der Erkennbarkeit. Die Nadeln sieht man fast dauernd nicht erkennbares Futter einsaugen. Ab einer Futtergröße von etwa 0,5 mm scheint es, daß die Beute oft nicht verschluckt wird, sondern dann gerne auf den Nadeln rumspaziert (bis diese sich ihrer durch Schütteln entledigen). 2-stündlich wird automatisch Staubfutter ins Aquarium gegeben, sonst keine Nahrung. Davon ernähren sich unter anderem die Mini-Futter-Krebse!

Meiner Erfahrung nach sollte
1.) ausreichend Lebendfutter im Aquarium sein, damit die Nadeln unabhängig von einer Fütterung dauernd fressen können. Ihre Nahrung ist sehr klein & sie fressen ziemlich genießerisch, ich meine langsam ;)
2.) keine stressigen Mitbewohner vorhanden sein. Bei mir nur ein LSD-Fisch und diverse 3cm-Gobies. Erst dann entwickeln die Seenadeln ein natürliches Verhalten (in freier Natur können sie sich schließlich hinreichend ruhige Ecken suchen).
3.) mehrere Tiere gehalten werden. Nachdem ich meinen ersten beiden zwei zugesellt hatte, waren alle sofort aktiver, vor allem interessierter an allem. Die Tiere zeigen ein sehr komplexes Gruppenverhalten, und scheinen mir überhaupt "schlauer" als einem auf den ersten Blick scheint ;) Selten war ich so begeistert von Meerestieren!
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Corythoichthys haematopterus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Corythoichthys haematopterus