Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haemulon squamipinna Grunzer

Haemulon squamipinna wird umgangssprachlich oft als Grunzer bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Áthila Andrade Bertoncini

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6697 
AphiaID:
275737 
Wissenschaftlich:
Haemulon squamipinna 
Umgangssprachlich:
Grunzer 
Englisch:
Grunt 
Kategorie:
Grunzer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Haemulidae (Familie) > Haemulon (Gattung) > squamipinna (Art) 
Erstbestimmung:
Rocha & Rosa, 1999 
Vorkommen:
Brasilien, Süd-Amerika, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 11.5cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-01-31 20:12:15 

Haltungsinformationen

Rocha & Rosa, 1999

Über eine genaue Beschreibung seines bevorzugten Futters liegen uns nur wenige Informationen vor.

Der Fisch kommt in den südamerikanischen Gewässern Brasiliens in einem Tiefenbereich von oberflächlichen zwei Metern bis zu ca.30 Metern, wo der Fisch, der sich tagsüber zu sehr großen Schwärmen zusammenfindet, auf die Suche nach passendem tierischem Plankton begibt.

Der Name Grunzer stammt von einem Geräusch, dass diese Fische mit Hilfe ihrer Schlundzähnen produzieren können.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Haemulon squamipinna

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Haemulon squamipinna