Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de

Haemulon vittatum Grunzer

Haemulon vittatum wird umgangssprachlich oft als Grunzer bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Astrid & Johnny Braun, Luxemburg


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Astrid & Johnny Braun, Luxemburg Astrid & Johnny Braun, Luxemburg Please visit www.tauchparadies.org for more information.

Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4545 
AphiaID:
1021254 
Wissenschaftlich:
Haemulon vittatum 
Umgangssprachlich:
Grunzer 
Englisch:
Boga 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Haemulidae (Familie) > Haemulon (Gattung) > vittatum (Art) 
Erstbestimmung:
(Poey, ), 1860 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Montserrat, Nicaragua, Niederländische Antillen, Panama, Puerto Rico, Saint Kitts und Nevis, Saint Lucia, Saint Martin / Sint Maarten, Saint Vincent und die Grenadinen, Sint Eustatius und Saba, Süd-Amerika, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, West-Atlantik 
Meerestiefe:
15 - 50 Meter 
Größe:
18 cm - 23 cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Hydrozoonpolypen, Kleine Fische, Quallen, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-12 21:44:10 

Haltungsinformationen

(Poey, 1860)

Grunzer verdanken ihren deutschen Namen durch die Tatsache, dass sie mit ihren Schlundzähnen grunzende Laute erzeugen können.

Wir sind uns mit der Richtigkeit des lateinischen Namen Haemulon vittata nicht ganz sicher, da weder Worms (World Register of Marine Species)
noch der Mergus Meerwasser Atlas den Grunzer unter diesem Namen kennen, nur fishbase führt ihn so.

Haemulon vittatum ist ein Fisch des offenen Wassers, kommt aber auch in Küstennähe, hauptsächlich um die tropischen Inseln seiner Vorkommensgebiete vor.

Über eine erfolgreiche und dauerhafte Haltung in Aquarien ist uns bisher nichts bekannt.

Synonym:
Inermia vittata Poey, 1860

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Haemulidae (Family) > Haemulinae (Subfamily) > Haemulon (Genus) > Haemulon vittatum (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Reefcolors (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

1
Copyright Ron DeCloux,  18. Januar 2012
1
Copyright Wolfram Sander, reefcolors.com
1
Copyright Wolfram Sander, reefcolors.com
1
Copyright Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Bild aus der Karibik
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!