Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Synodus saurus Atlantischer Eidechsenfisch

Synodus saurus wird umgangssprachlich oft als Atlantischer Eidechsenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3819 
AphiaID:
126372 
Wissenschaftlich:
Synodus saurus 
Umgangssprachlich:
Atlantischer Eidechsenfisch 
Englisch:
Atlantic Lizardfish 
Kategorie:
Eidechsenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Aulopiformes (Ordnung) > Synodontidae (Familie) > Synodus (Gattung) > saurus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Azoren, Bahamas, Barbados, Bermuda, Britische Jungferninseln, Dominica, Golf von Guinea, Grenada, Guadeloupe, Israel, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Marokko, Martinique, Mittelmeer, Montserrat, Ost-Atlantik, Puerto Rico, Saint Kitts und Nevis, Saint Lucia, Saint Vincent und die Grenadinen, Spanien, Straße von Gibralta, Trinidad und Tobago, Tunesien, West-Atlantik 
Meerestiefe:
1 - 400 Meter 
Größe:
20 cm - 40 cm 
Temperatur:
17°C - 25°C 
Futter:
Kleine Fische 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-31 22:57:19 

Haltungsinformationen

Synodus saurus (Linnaeus, 1758)

Die Aufnahme des Atlantischen Eidechsenfisch -Synodus saurus - gelang Martin Hablützel aus der Schweiz bei einem Tauchgang - Aufnahmeort Teneriffa, Kanarische Inseln.

Bevorzugter Aufenthalt dieser Fische ist vom Küstensaum bis hin zum Außenriff.
Sie lauern einzeln oder paarweise, bewegunslos auf dem Substrat liegend, auf Beute.
Fischfresser!

Die Färbung ist variabel.
Alleine schon wegen der Nahrungsansprüche und zu erwartenden Größe von bis zu 40 cm nur etwas für Großaquarien mit geeigneten Beibesatz.


Classification / Names
Actinopterygii (Ray-finned fishes) >
Aulopiformes (Grinners) >
Synodontidae (Lizardfishes) >
Synodontinae

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Synodus saurus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Synodus saurus