Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Synodus dermatogenys Sand-Eidechsenfisch

Synodus dermatogenys wird umgangssprachlich oft als Sand-Eidechsenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2756 
Wissenschaftlich:
Synodus dermatogenys 
Umgangssprachlich:
Sand-Eidechsenfisch 
Englisch:
Banded Lizardfish, Clearfin Lizardfish, Grey-streak Lizardfish, Sand Lizardfish, Two-spot Lizardfish, Variegated Lizardfish 
Kategorie:
Eidechsenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Aulopiformes (Ordnung) > Synodontidae (Familie) > Synodus (Gattung) > dermatogenys (Art) 
Erstbestimmung:
Fowler, 1912 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Australien, Banggai-Inseln, Caroline-Atoll, Cookinseln, Flores, Golf von Oman, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kiribati, Komoren, La Réunion, Linieninseln, Lord Howe Insel, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Somalia, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Togian-Inseln, Tonga, Tuamotu-Archipel 
Meerestiefe:
1 - 70 Meter 
Größe:
bis zu 24cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-19 15:12:02 

Haltungsinformationen

Dieses Foto entstand bei einem Tauchgang vor Thudufushi (Malediven).

Bevorzugter Aufenthalt dieser Fische ist vom Küstensaum bis hin zum Außenriff.
Sie lauern einzeln oder paarweise, bewegunslos auf dem Substrat liegend, auf Beute.
Die Färbung ist variabel.

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

Wirbellose am 22.10.14#1
Sand-Eidechsenfisch Synodus dermatogenys ca. 20 cm frisst einen Pantherbutt Bothus pantherinus mit ca. 7cm.
Der Eidechsenfisch ist für Aquarien mit Kleinfischen völlig ungeeignet. Das Bild sagt ja alles aus. Bei Haltung von Großfischen ein äußerst interessanter Pflegling. Allerdings sollte eine Sandschicht von mindestens 10 cm vorhanden sein und das Becken sollte eher Fläche als Höhe haben. Bei meinen Beobachtungen im natürlichen Lebensraum sind diese Fische sehr ortstreu.

1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Synodus dermatogenys

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Synodus dermatogenys


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.