Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Nassarius papillosus Netzreusenschnecke

Nassarius papillosus wird umgangssprachlich oft als Netzreusenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3349 
AphiaID:
-999 
Wissenschaftlich:
Nassarius papillosus 
Umgangssprachlich:
Netzreusenschnecke 
Englisch:
Pimpled Basket Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Nassariidae (Familie) > Nassarius (Gattung) > papillosus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, 1758) 
Vorkommen:
Australien, Cookinseln, Fidschi, Guam, Hawaii, Indopazifik, Madagaskar, Mauritius, Philippinen, Pitcairn Gruppe 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 5,5cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Kleine Fische, Stinte 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Nassarius absconditus
  • Nassarius abyssicolus
  • Nassarius acuminatus
  • Nassarius acuticostus
  • Nassarius acutus
  • Nassarius adami
  • Nassarius agapetus
  • Nassarius alabasteroides
  • Nassarius albescens
  • Nassarius albinus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-31 13:29:02 

Haltungsinformationen

Nassarius papillosus (Linnaeus, 1758)

Nassarius papillosus findet man meist in Flachwasserbereichen wie z.B. im Wattenmeeren oder auf Sandflächen.Die meisten Nassarius-Arten sind Aasfresser. Oft graben sie sich in sandigen Substraten ein und warten, nur ihr hervorstehender Siphon ist zusehen, bis sie in der Nähe Aas wahrnehmen, dann verlassen sie ihr Versteck zum Fressen.

Synonyme:
Alectrion papillosum (Linnaeus, 1758)
Buccinum papillosum Linnaeus, 1758 (original combination)
Nassa (Alectryon) papillosa (Linnaeus, 1758)
Nassa (Alectryon) papillosa var. seminuda Dautzenberg, 1929
Nassa papillosa (Linnaeus, 1758)
Nassarius (Alectrion) papillosus (Linnaeus, 1758)


Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nassarius papillosus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nassarius papillosus