Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH Aquafair

Dendrodoris nigra Nacktschnecke

Dendrodoris nigra wird umgangssprachlich oft als Nacktschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1184 
AphiaID:
139519 
Wissenschaftlich:
Dendrodoris nigra 
Umgangssprachlich:
Nacktschnecke 
Englisch:
Nudibrachchs 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Dendrodorididae (Familie) > Dendrodoris (Gattung) > nigra (Art) 
Erstbestimmung:
(Stimpson, ), 1855 
Vorkommen:
Australien, China, Fidschi, Hawaii, Hong Kong, Indopazifik, Japan, La Réunion, Mosambik, Neukaledonien, Palau, Philippinen, Süd-Afrika, Thailand, West-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
5 cm - 8 cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-02-13 21:40:14 

Haltungsinformationen

Dendrodoris nigra (Stimpson, 1855)

Die Nacktschnecke Dendrodoris nigra ist,wie der Name "nigra" schon sagt, im Allgemeinen schwarz. Sie kommt aber in verschiedenen Farbvarianten in Abhängigkeit vom Alter vor.Sehr junge Exemplare sind oft rosa oder orange, adulte Schnecken sind meist schwarz mit oder ohne weiße Flecken.

Oft haben diese Nacktschnecken im "Zwischenstadium" einen schwarzen Rand und um den Mantel herum ein mehr oder weniger breites orange-rotes Band.Dendrodoris nigra lebt unter Steinen, Felsen, Korallenschutt,Kies und Sand , sowie in Algenwiesen.Sie wird häufig in Zusammenhang mit einem pfirsichfarbenen, fein strukturierten Schwamm gesichtet. Die Schnecke ernährt sich von Schwämmen, sie wurde beim Fressen des Schwamm Halichondria dura ( Topsentia dura) beobachtet.

Die hellgelben Eier dieser Nacktschnecke werden spiralförmig abgelegt.

Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Dendrodoris fumata, wobei die Unterscheidungsmerkmale gering sind. D.nigra hat im Gegensatz zu D.fumata an den Rhinophoren weißliche Spitzen.

Bilder

Laich

1
1

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

BvGFitness am 03.04.12#5
Ich habe dieses Tier heute kurz nach dem das Licht ausging in meinem Aquarium entdeckt, welches schon gut 2 Jahre läuft. LG habe ich keines nachgesetzt, also muss sie mindestens schon 2 Jahre alt sein. Die Schnecke ist gut 8cm lang. Algen habe ich recht wenig ein paar kleinere Schwämme habe ich schon die aber wie ich empfinde nicht angerührt werden.
Zoidberg am 08.09.10#4
Leider habe ich die Schnecke nun mindestens 2 Monate nicht mehr gesehen. Vermutlich ist das Tier aus Futtermangel verendet. Schade :(
Zoidberg am 21.03.10#3
Ich habe diese Schnecke heute in meinem Aquarium enbtdeckt. Sie muss mit dem Lebendgestein ins Becken eingeschleppt worden sein. Das Tier macht bislang einen fitten Eindruck. Laut SeaSlug Forum soll Dendrodoris nigra sich von Schwämmen ernähren. Daher muss ich damit rechnen, dass diese schöne Schnecke leider nicht lange im Aquarium leben wird. Das Becken steht schon 4 Monate, daher habe ich die kleine Hoffnung, dass im Moment noch genügend Futter vorhanden ist. Vorsorglich gebe ich Sponge Power von Korallenzucht zu um das Wachstum der Schwämme zu beschleunigen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dendrodoris nigra

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dendrodoris nigra


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.