Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Chaetodontoplus personifer Australischer- Samtkaiserfisch

Chaetodontoplus personifer wird umgangssprachlich oft als Australischer- Samtkaiserfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1108 
AphiaID:
280123 
Wissenschaftlich:
Chaetodontoplus personifer 
Umgangssprachlich:
Australischer- Samtkaiserfisch 
Englisch:
Blueface Angelfish 
Kategorie:
Kaiserfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Chaetodontoplus (Gattung) > personifer (Art) 
Erstbestimmung:
(McCulloch, ), 1914 
Vorkommen:
Australien, Indopazifik, Taiwan, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 35cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Futtergarnelen, Garnelen, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Nahrungsspezialist, Schwämme 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-12-13 22:58:27 

Haltungsinformationen

Bei dem Bild handelt es sich um eine Fotomontage, um den Unterschied von C. meredithi zu C.personifer aufzuzeigen.
Der C. personifer kommt nur von Westaustralien, der C. meredithi kommt von Ostaustralien und Queensland.
Beide nehmen ,wenn sie erwachsen importiert werden, schwer Futter an, da sie schon zu sehr an ihre natürlichen Ernährungsformen gewöhnt sind.
In der Regel sind das Schwämme und Manteltiere.

Je kleiner man ein Exemplar bekommt, desto besser lässt er sich halten.
Wie bei allen Kaisern kann es hier zu Übergriffen kommen, vor allem gegenüber Korallen.

Der einzige, sichere Unterschied die beiden Arten auseinander zu halten, ist das schwarze Band auf der Schwanzflosse beim C. personifer.
Das Bild bei C. meredithi zeigt einen halberwachsenen Fisch, der noch nicht ausgefärbt ist.
C.meredithi behält den gelbenfarbigen Schwanz !
Beiden Arten haben einen gelben Nacken im adulten Stadium.
C. meredithi kommt oft, der C. personifer eigentlich nie zu uns.

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Christianus am 22.02.08#1
Dieses seltene Exemplar kam als juveniles Tier zu mir.Die Eingewöhnungsphase war bis auf die sozialen Probleme mit den Beckengenossen normal.Er nimmt jegliches Futter auf und zupft äusserst selten an Korallen!
Wichtig ist die tägliche Fütterung!
Eine gute Vorhälterung beim Händler ist unumgänglich,wie bei allen Fischen,insbesondere bei empfindlichen Spezies.
Er schwimmt bis heute,nun ca.1 Jahr,bei mir und erfreut sich des Lebens!
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chaetodontoplus personifer

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chaetodontoplus personifer