Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Fusigobius pallidus Grundel

Fusigobius pallidus wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Fusigobius pallidus (c) by Katrin Walkner

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7897 
Wissenschaftlich:
Fusigobius pallidus 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Pale sandgoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Fusigobius (Gattung) > pallidus (Art) 
Erstbestimmung:
(Randall, 2001) 
Vorkommen:
Indonesien, Indopazifik, Malediven, Marshallinseln, Palau, Philippinen, Tansania, Thailand, West-Pazifik 
Meerestiefe:
10 - 48 Meter 
Größe:
bis zu 6.5cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (kleine Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-23 13:52:09 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Fusigobius pallidus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Fusigobius pallidus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Fusigobius pallidus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Text und Foto stammt freundlicherweise von Katrin Walkner.

Anbei ein Foto des Fusigobius pallidus (Randall, 2001). Er wird ca 6,5 cm groß. Zu halten ist er wie die anderen Fusigobius-Arten, ein kleiner friedlicher Fisch. Bei mir sitzt er den ganzen Tag über auf dem Sand und sieht sich die Umgebung an. Er hüpft hin und wieder ein wenig herum; schwimmend habe ich ihn nur erlebt, wenn er gereizt oder aufgeregt war.

Es gibt ein bekanntes Synonym:
Coryphopterus pallidus Randall, 2001

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Fusigobius (Genus) > Fusigobius pallidus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. WoRMS

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fusigobius pallidus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fusigobius pallidus