Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Fusigobius maximus Grundel

Fusigobius maximus wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5573 
Wissenschaftlich:
Fusigobius maximus 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Fusigobius maximus 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Fusigobius (Gattung) > maximus (Art) 
Erstbestimmung:
(Randall, 2001) 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Golf von Oman, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Komoren, Korallenmeer, Neukaledonien, Philippinen, Rotes Meer, Sri Lanka, Süd-Afrika, Taiwan, Thailand 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-02 18:34:59 

Haltungsinformationen

(Randall, 2001)

Diese Grundel bewohnt hauptsächlich Sandböden und Vertiefungen in seewärts gerichteten Riffen in einem Tiefenbereich vom 3 bis 21 Metern.

Auf seiner Speisekarte stehen kleine Krustentiere und verschiedenes Zooplankton.

Mit dem heute verfügbaren Lebend- oder Frostfutter sollte eine Haltung im Meerwasseraquarium durchaus gut möglich sein.



Synonym:
Coryphopterus maximus Randall, 2001

Weiterführende Links

  1. Fishbase (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fusigobius maximus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fusigobius maximus