Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Urticina sp.01 Schwimmanemone

Urticina sp.01 wird umgangssprachlich oft als Schwimmanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

copyright George Keoki Stender , Hawaii

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5624 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Urticina sp.01 
Umgangssprachlich:
Schwimmanemone 
Englisch:
Swimming Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Urticina (Gattung) > sp.01 (Art) 
Vorkommen:
Alaska, Arktische Gewässer, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Grönland (Kalaallit Nunaat), Kanada, Neufundland, Nord-Atlantik, Ost-Pazifik, Skandinavien, USA, West-Atlantik  
Größe:
5 cm - 8 cm 
Temperatur:
0°C - 15°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-12 18:47:27 

Haltungsinformationen

Die Aufnahme der Anemone stammt von Keoki Stender aus Hawaii und wurde als Stomphia coccinea identifiziert.

Das scheint aber nicht zu stimmen wie uns Prof. Dr. Dirk Schories mit folgenden Worten übermittelte:

Hallo Andreas,
nun zur Stomphia, die wohl wirklich keine ist. Ich habe eben noch einmal die Genus- und Artbeschreibung nachgelesen. Mehr als 72 Tentakel in allen Kreisen zusammen sollte Stomphia nicht haben:

http://species-identification.org/species.php?species_group=anthozoa&id=94 [1]

Karen Sanamyan hat auf unserer website ein Bild von Stomphia coccinea dargestellt:
http://actiniaria.com/stomphia_coccinea.php [2]

Da wird der Unterschied noch einmal deutlich. Urticinia ist deutlich wahrscheinlicher für die abgebildete Art.
Gruß Dirk


Diese Kaltwasseranemone hat den Namen "Schwimmende Anemone" durchaus verdient, da sie in der Lage ist, bei Kontakt mit bestimmten Fressfeinden, wie z.B. Seesternen (Dermasterias imbricata) oder Nacktschnecken (Aeolidia papillosa, ihren Fuß vom Untergrund zu lösen und sich durch schnelle Kontraktionen des Körpers schwimmend fortbewegen, allerdings nur temporär.

Es ist vorstellbar, dass die Anemone sich bei Verschlechterungen ihres Habitats ebenfalls einen neuen Standort suchen wird.

Im Meer besiedelt die Anemone offene Flächen mit Steinen und Felsen, aber auch auf Muschelschalen, nicht aber auf sandigen Untergründen, in einer Wassertiefe von 10 bis 400 Metern.

Rötliche und weiße Exemplare der Anemone werden am häufigsten beobachtet, es gibt aber auch orangefarbene Exemplare.

Ähnliche Art: Stomphia didemon

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urticina sp.01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urticina sp.01