Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef AQZENO Aquafair Aqua Medic

Urticina eques Seedahlie

Urticina eques wird umgangssprachlich oft als Seedahlie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3641 
Wissenschaftlich:
Urticina eques 
Umgangssprachlich:
Seedahlie 
Englisch:
European Urticina 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Urticina (Gattung) > eques (Art) 
Erstbestimmung:
(Gosse, ), 1858 
Vorkommen:
Europäische Gewässer, Lofoten, Nord-Atlantik, Nordsee, Ostsee 
Größe:
bis zu 200cm 
Temperatur:
15°C - 25°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-04-21 11:54:48 

Haltungsinformationen

Das Bild stammt von Goonie und ist bei einem Tauchgang vor Irland aufgenommen worden.

Die Seedahlie gehört zu den Seeanemonen (Ordnung Actiniaria), diese wieder herum gehört zur Klasse der Blumentiere (Anthozoa).
Seedahlie sind im nordöstlichen Atlantik und an den Europäischen Küsten an steinigen Stellen in der Gezeitenzone verbreitet.
Seedahlie ist eine der häufigsten Seerosen im Gezeitenbereich von Atlantik-, Ost- und Nordseeküste.
Sie erreichen eine Höhe von sechs Zentimetern, die spitzen Tentakel werden bis zu zwei Zentimeter lang.


Systematik
Abteilung: Eumetazoa
Stamm: Nesseltiere (Cnidaria)
Klasse: Blumentiere (Anthozoa)
Unterklasse: Hexacorallia
Ordnung: Seeanemonen (Actiniaria)
Familie: Actiniidae
Wissenschaftlicher Name
Actiniidae Rafinesque, 1815
Species: Urticina eques (Gosse, 1860)

Weiterführende Links

  1. Actinaria (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urticina eques

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urticina eques