Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik AQZENO Aquafair

Urticina columbiana Sandrose

Urticina columbiana wird umgangssprachlich oft als Sandrose bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Monterey County, Kalifornien, USA

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Ed Bierman, USA (Ed Bierman) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10106 
Wissenschaftlich:
Urticina columbiana 
Umgangssprachlich:
Sandrose 
Englisch:
Crusty red anemone  
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Urticina (Gattung) > columbiana (Art) 
Erstbestimmung:
Verrill, 1922 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, Mexiko (Ostpazifik), Nord-Pazifik, USA 
Meerestiefe:
5 - 45 Meter 
Größe:
bis zu 35cm 
Temperatur:
7°C - 15°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-11-05 18:49:50 

Haltungsinformationen

Verrill, 1922

Urticina columbiana iat eine sehr große Anemone, im Internet gibt es Hinweise, dass die Anemone bis zu 100cm groß werden soll.
Ihr Vorkommensgebiet reicht von Vancouver, dem Puget Sound bei Seattle über die Monterey Bay bis südlich zum Golf von Kalifornien.
Wenn man einen Blick auf das fantastische Foto von Dr. John Butler auf Actiniaria wirft (http://actiniaria.com/urticina_columbiana.php), dann wird die wahre Schönheit der Anemone sofort deutlich.
Die Anemonengarnele Lebbeus grandimanus (Brazhnikov, 1907) wird häufig in der Sandrose angetroffen (Symbiose = Schutz gegen Reinigungsdienste).

Aufgrund der Wasssettemperaturen in ihrem Vorkommensgebieten ist dieses schöne Tier für tropische Meerwasseraquarien ungeeignet.

Synonyme:
Tealia columbiana (Verrill, 1922)
Tealia columbina

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Enthemonae (Suborder) > Actinioidea (Superfamily) > Actiniidae (Family) > Urticina (Genus) > Urticina columbiana (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urticina columbiana

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urticina columbiana