Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks

Millepora complanata Blättrige Feuerkoralle

Millepora complanata wird umgangssprachlich oft als Blättrige Feuerkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
5383 
AphiaID:
287421 
Wissenschaftlich:
Millepora complanata 
Umgangssprachlich:
Blättrige Feuerkoralle 
Englisch:
Bladed Fire Coral 
Kategorie:
Quallen - Hydrozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Hydrozoa (Klasse) > Anthoathecata (Ordnung) > Milleporidae (Familie) > Millepora (Gattung) > complanata (Art) 
Erstbestimmung:
Lamarck, 1816 
Vorkommen:
Bahamas, Belize, Costa Rica, Florida, Golf von Mexiko, Guatemala, Honduras, Jamaika, Kanada, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Panama, Venezuela 
Meerestiefe:
0 - 107 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-14 16:49:09 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Millepora complanata besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Millepora complanata bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Millepora complanata aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Millepora complanata Lamarck, 1816

Feuerkorallen (Millepora) sind eine Gattung von sessilen Hydrozoen. Sie bilden ein aragonitisches Kalkskelett aus. Die Feuerkorallen gehören neben den Steinkorallen zu den Hauptriffbildnern von Korallenriffen. Letztere gehören allerdings zu den Blumentieren (Anthozoa) innerhalb der Nesseltiere. Millepora ist die einzige Gattung der Familie Milleporidae.

Kolonien von Millepora complanata haben eine verkrustende Basis und dünne aufrechte Platten, die bis zu einer Höhe von etwa 50 cm wachsen. Die Oberfläche der Platten ist glatt und die äußeren Ränder unregelmäßig, mit vielen stumpfen Vorsprüngen.

Diese Feuerkoralle ist hellbraun oder cremefarben mit weißen Spitzen an den Platten. Die Freß- und Abwehrpolypen sind haarartig und ragen durch feine Poren auf der Oberfläche der Platten heraus.

Ihren Namen verdanken Feuerkorallen ihren stark nesselnden Nesselzellen. Sie sind in der Lage die menschliche Haut zu schädigen, da sie bei Berührung ein Gift injizieren. Die Verletzungen hinterlassen durchaus auch Narben und sind sehr schmerzhaft.

Synonyme:
Millepora alcicornis var. plicata Esper, 1790 (synonym)
Millepora sancta Duchassaing & Michelotti, 1864 (synonym)

Weiterführende Links

  1. EOL (en)
  2. Wikipedia (en)
  3. WoRMS

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Millepora complanata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Millepora complanata