Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab

Symphodus tinca Pfauen-Lippfisch

Symphodus tinca wird umgangssprachlich oft als Pfauen-Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber BioTaucher

Grauer Lippfisch, Symphodus cinereus

Aufgenommen in Kaş (Türkei), 09/2009


Eingestellt von BioTaucher.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4562 
AphiaID:
273575 
Wissenschaftlich:
Symphodus tinca 
Umgangssprachlich:
Pfauen-Lippfisch 
Englisch:
East Atlantic Peacock Wrasse, Peacock Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Symphodus (Gattung) > tinca (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Albanien, Algerien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Europäische Gewässer, Griechenland, Israel, Italien, Kroatien, Libanon, Libyen, Malta, Marokko, Mittelmeer, Monaco, Montenegro, Nord-Afrika, Portugal, Rumänien, Russland, Schwarzes Meer, Slovenien, Spanien, Straße von Gibralta, Syrien, Tunesien, Türkei, Ukraine, Zypern 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
25 cm - 44 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Krabben, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Seeigel 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-04-11 11:06:19 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758

Der Pfauen-Lippfisch kommt hauptsächlich im Mittelmeer und im angrenzenden Schwarzen Meer vor.

Er kommt in salzhaltigen Lagunen, auf felsigen Gründen und im Umfeld von Seegraswiesen vor, wo er seinen bevorzugten Nahrungstieren nachstellt.

Symphodus tinca ist ein untergeordnerter Speisefisch, er wird von Sportanglern aber gerne geangelt und kommerziell sehr hochpreisig im Meerwasserhandel angeboten.

Synonym:
Symphodus tinca (Linnaeus, 1758)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 11.04.2021.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 10.04.21#1
Diese schönen Fische, nur 2 - 3 cm groß (sowie Symphodus ocellatus), habe ich in ein­em kleinen "Pool" in Lanterna, Kroatien, gefangen.

Sie waren gut für den Transport und die Anpassung im Aquari­um geeignet.

Sie können sie bei Raumtemperatur halte­n.

Und füttern - mit jedem Aquarienfutter.

Zuerst dachte ich, dass sie alle die gl­eichen Fische waren, und dann stellte ich fest, dass sie ähn­lich, aber immer noch unterschiedlich wa­ren.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!