Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Symphodus mediterraneus Mittelmeer-Lippfisch

Symphodus mediterraneus wird umgangssprachlich oft als Mittelmeer-Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4526 
AphiaID:
273569 
Wissenschaftlich:
Symphodus mediterraneus 
Umgangssprachlich:
Mittelmeer-Lippfisch 
Englisch:
Axillary Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Symphodus (Gattung) > mediterraneus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Azoren, Europäische Gewässer, Israel, Kanarische Inseln, Madeira, Marmarameer, Marokko, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Portugal, Schwarzes Meer, Spanien, Straße von Gibralta, Tunesien, West Sahara 
Meerestiefe:
1 - 70 Meter 
Größe:
12 cm - 18 cm 
Temperatur:
18°C - 26°C 
Futter:
Moostierchen (Bryozoen), Muscheln (Mollusken), Schwämme, Seeigel, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-01 14:58:18 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Der Mittelmeer-Lippfisch ernährt sich hauptsächlich von Muscheln, Schnecken, Würmern, Käferschnecken, Seeigeln und Moostierchen und ist relativ oft im Meerwasserhandel erhältlich.

Sein Verbreitungsgebiet geht von Portugal bis nach Marrokko, den Azoren, Madeira und dem ganzen Mittelmeerraum.

Symphodus mediterraneus betreibt eine aktive Brutpflege, das Männchen bewacht das Gelege, welches aus Algen und sonstigem Substrat gebaut wird.

Auffällig an dem Lippfisch ist sein gelblich gefärbtes Auge, seine gelbe Stirn und die gelben Ansätze der Brustflossen sowie ein einzelner schwarzer Fleck direkt vor der Schwanzflosse.
Der Körper selber hat eine orange-rötliche Färbung mit einigen bläuliche Linien und Punkten an der Bauchseite.

Sein Lebensraum liegt in einer Wassertiefe von 1 bis 50 Meter.

Im Aquarium wird er sicherlich auch Mysis und Artemia fressen.

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Symphodus mediterraneus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Symphodus mediterraneus