Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Diplodus vulgaris Zweibindenbrasse

Diplodus vulgaris wird umgangssprachlich oft als Zweibindenbrasse bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber Carlos Luis Hernández-González, Spanien

Copyright Carlos Luis Hernández-González, Foto Kanarische Inseln


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Carlos Luis Hernández-González, Spanien Copyright Carlos Luis Hernández-González

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3866 
AphiaID:
127054 
Wissenschaftlich:
Diplodus vulgaris 
Umgangssprachlich:
Zweibindenbrasse 
Englisch:
Common Two-banded Seabream 
Kategorie:
Meerbrassen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sparidae (Familie) > Diplodus (Gattung) > vulgaris (Art) 
Erstbestimmung:
(Geoffroy Saint-Hilaire, ), 1817 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Angola, Europäische Gewässer, Israel, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Namibia, Ost-Atlantik, Portugal, Schwarzes Meer, Senegal, Spanien, Straße von Gibralta, Süd-Afrika, Tunesien, West Sahara 
Größe:
30 cm - 45 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-10-12 11:13:43 

Haltungsinformationen

Diplodus vulgaris (Geoffroy Saint-Hilaire, 1817)

Die Aufnahme gelang Martin Hablützel bei einem Tauchgang - Aufnahmeort: Teneriffa, Kanarische Inseln.

In der Aquaristik nicht von Interesse... wird zudem zwischen 30 und 45 cm groß.
Vorbehaltlich aber können sie in großen Zoos zu finden sein, mit wirklich großen Literzahlen und geeignetem Schwimmraum.

Vorkommen im Meer von 30 bis 80 Metern, man findet sie aber auch in Tiefen bis zu 160 Meter.

Das Hauptverbreitungsgebiet der Zweibindenbrasse ist das Mittelmeer sowie die nordafrikanische Atlantikküste.
Vorkommen werden im Ostatlantik von der Bretagne bis nach Afrika auf Höhe der Kapverdischen Inseln angetroffen.

Meist in kleinen Schulen von 4 bis 5 Individuen, dabei in unterschiedlicher Größen der Tiere. Fressen kleine Invertebraten, aber auch Seetang (Algen), meistens aber nur die kleinen juvenilen Tiere.
Zweibindenbrassen sind so genannte protogyne Zwitter.
Das bedeutet, dass alle Fische im Alter von etwa einem bis zwei Jahren als Weibchen geschlechtsreif werden und sich später in Männchen umwandeln.
Er gilt als wichtiger Speisefisch!

Synonym:
Sargus salviani Valenciennes, 1830
Sargus vulgaris Geoffroy Saint-Hilaire, 1817

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Sparidae (Family) > Diplodus (Genus) > Diplodus vulgaris (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Carlos Luis Hernández-González, Foto Kanarische Inseln
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
copyright Christian Coudre, Frankeich
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1
Copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1
Diplodus vulgaris  (c) by Martin Hablützel, Unterwasserfoto.ch  -  Beschreibung Zweibindenbrasse (Diplodus vulgaris), (Teneriffa, Kanarische Inseln, Atlantischer Ozean) - Common Two-Banded Seabream (T
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!