ExtremcoralsTropic Marin Syn-Biotic MeersalzFauna Marin GmbHMrutzek MeeresaquaristikTunze

Arothron nigropunctatus Schwarzflecken-Kugelfisch

Arothron nigropunctatus wird umgangssprachlich oft als Schwarzflecken-Kugelfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
273 
Wissenschaftlich:
Arothron nigropunctatus 
Umgangssprachlich:
Schwarzflecken-Kugelfisch 
Englisch:
Blackspotted puffer 
Kategorie:
Kugelfische 
Synonyme:
  • Arothron citrinellus (Günther, 1870)
  • Tetraodon nigropunctatus (Bloch & Schneider, 1801)
  • Tetrodon nigropunctatus (Bloch & Schneider, 1801)
  • Tetrodon nigropunctatus citrinella (Günther, 1870)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Tetraodontidae (Familie) > Arothron (Gattung) > nigropunctatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, 1801) 
Vorkommen:
Afrika, Indischer Ozean, Kenia, La Réunion, Mauritius, Neukaledonien, Seychellen, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
3 - 25 Meter 
Größe:
33 cm - 35 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Korallen(polypen) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Giftig 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
zuletzt bearbeitet:
2017-04-23 16:58:29 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Arothron nigropunctatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Arothron nigropunctatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Arothron nigropunctatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Gift


Arothron nigropunctatus ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Arothron nigropunctatus halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Eine der häufigsten Kugelfischarten, die an bewachsenen Korallenriffen (Innen- und Aussenriffen) vorkommt.
Dieses Tier ist einzeln und mit nicht zu schnellen und wehrhaften Fischen zu vergesellschaften.
Bitte geben Sie das Tier nicht in ein Becken mit Korallen !
Frisst im Meer hauptsächlich Korallen, laut Mergus, mit Vorliebe die Spitzen der Acroporen.
Es gibt mehrere Farbphasen, daher auch unterschiedliche Bezeichnung im Handel.
Arothron citrinellus ist daher nur ein Synonym für Arothron nigropunctatus der später im Lebensverlauf das gelb verliert.

Weiterführende Links

  1. Fishbase



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

Chironexfleckeri am 26.08.09#2
Hallo, ich halte seit Anfang des Jahres einen solchen Kugelfisch. Er was damals ca 4 cm groß, was man in den Videos, die ich reingestellt habe sehen kann. Das letzte Video, was ich vor kurzen reingestellt habe ist seine jetzige Größe von ca 10 cm. Ein friedlicher ruhiger Geselle, der meist in einer Felsspalte ruht und nur herauskommt, wenn das Licht gedimmt wird oder er Hunger hat. Ich habe die T5 Lampe so geschaltet, das ca für 1,5 Stunden am Nachnmittag nur das Blaue leuchtet und da wird er aktiv und möchte gefüttert werden. Ich füttere Garnelen und Muschelfleisch und auch noch Granulatfutter XXL von Dr.Bassleers. Er lässt sich streicheln und von Hand füttern. Auch bei mir hat er schon an Krustenanemonen geknabbert jedoch hat er da nicht genug zu fressen von mir bekommen. Da ich ihn ausreichend füttere, kommen solche Übergriffe nicht mehr vor. Auch kann ich nicht bestätigen, das er Acroporaspitzen frisst.
Er teilt sich das Becken mit noch einem Kugelfisch, einen Hispidus, der 2 Wochen später dazu gekommen ist. Damals auch ziemlich klein, auch so um die 4 cm. Auch er ist stattlich geworden und auch auf 10 cm gewachsen. Beide gehen sich aus dem Weg, jedoch wenn, dann haben beide ein Paar Bisswunden, die aber nur oberflächlich sind, ohne schlimmeren Schaden. Ich nehme an, das der Hispidus Respekt von dem Nigro hat, denn er zeigt noch immer seine Schreckfärbung, aber seinen schönen gestreiften Bauch kann man bewundern. Wenn der Hispidus Hunger hat, kommt er aus seiner Höhle zeigt sich, wenn ich am Becken vorbei gehe und das ist für mich das Zeichen ihn zu füttern, ansonsten füttere ich nicht.
dokktor am 09.11.07#1
Pflege das 6cm grosse Tier seit ca 14 Tagen. Ist futterfest. Frisst von Tockenfutter über TrockenKrill Frost- Artemia nahezu alles. Meiner hat allerdings schon eine Kupferanemone komplett zerlegt. Das Becken wird auf 720l "vergrössert".
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Arothron nigropunctatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Arothron nigropunctatus