Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Profil von Chironexfleckeri

Dabei seit
12.01.06

zuletzt Online
ausgeblendet

Über Chironexfleckeri

Die letzten Beiträge von Chironexfleckeri

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Codium spongiosum thumbnail

Chironexfleckeri @ Codium spongiosum am 25.02.10

Hallo, also ich kann nicht behaupten, das sie schlecht haltbar ist, sie wuchert mein ganzes Becken voll. Auch wenn ich versuche einige Stücken zu entfernen, wachsen sie an der selben Stelle fleißig weiter, auch wenn man versucht mit einer Pinzette alle Teile zu entfernen, wehe, wenn ein Stück in die Strömung gelangt, denn sie setzt sich fest und wächst an einer anderen Stelle weiter, selbst meine Strömungspumpen sind von ihr besiedelt.

Codium spongiosum thumbnail

Chironexfleckeri @ Codium spongiosum am 09.09.09

Hallo, bei mir wächst sie sehr gut, hatte im Janunar mein Aquarium umgestaltet und einige lebende Steine umgedreht aus dekorativen Zwecken. Und siehe da, sie kam an verschiedenen Stellen zum Vorschein. Ich habe mitlerweile 3 etwa 10 cm im Durchmesser große kugelförmiger Stücke, die auch von vielen Schlangensternen bewohnt werden. Sie stehen bei mir sehr gut im Licht und würde sagen, das bei guter Beleuchtung sie schneller wachsen, da ich auch an nicht so gut beleuchteten Stellen kleinere Stöcke habe, die langsamer wachsen. Vermehrung sehr einfach, da an und ab kleine Stücke durch die Strömung abgehen und sich wieder von alleine festsetzen und erneut einen Stock bilden. Ich finde sie sehr dekorativ. Oben steht, das sie nur bei guter Wasserqualität wächst, deshalb nehme ich an, das meines die Voraussetzung erfüllt.

Arothron nigropunctatus thumbnail

Chironexfleckeri @ Arothron nigropunctatus am 26.08.09

Hallo, ich halte seit Anfang des Jahres einen solchen Kugelfisch. Er was damals ca 4 cm groß, was man in den Videos, die ich reingestellt habe sehen kann. Das letzte Video, was ich vor kurzen reingestellt habe ist seine jetzige Größe von ca 10 cm. Ein friedlicher ruhiger Geselle, der meist in einer Felsspalte ruht und nur herauskommt, wenn das Licht gedimmt wird oder er Hunger hat. Ich habe die T5 Lampe so geschaltet, das ca für 1,5 Stunden am Nachnmittag nur das Blaue leuchtet und da wird er aktiv und möchte gefüttert werden. Ich füttere Garnelen und Muschelfleisch und auch noch Granulatfutter XXL von Dr.Bassleers. Er lässt sich streicheln und von Hand füttern. Auch bei mir hat er schon an Krustenanemonen geknabbert jedoch hat er da nicht genug zu fressen von mir bekommen. Da ich ihn ausreichend füttere, kommen solche Übergriffe nicht mehr vor. Auch kann ich nicht bestätigen, das er Acroporaspitzen frisst.
Er teilt sich das Becken mit noch einem Kugelfisch, einen Hispidus, der 2 Wochen später dazu gekommen ist. Damals auch ziemlich klein, auch so um die 4 cm. Auch er ist stattlich geworden und auch auf 10 cm gewachsen. Beide gehen sich aus dem Weg, jedoch wenn, dann haben beide ein Paar Bisswunden, die aber nur oberflächlich sind, ohne schlimmeren Schaden. Ich nehme an, das der Hispidus Respekt von dem Nigro hat, denn er zeigt noch immer seine Schreckfärbung, aber seinen schönen gestreiften Bauch kann man bewundern. Wenn der Hispidus Hunger hat, kommt er aus seiner Höhle zeigt sich, wenn ich am Becken vorbei gehe und das ist für mich das Zeichen ihn zu füttern, ansonsten füttere ich nicht.

Millepora alcicornis thumbnail

Chironexfleckeri @ Millepora alcicornis am 21.12.08

Halte seit ca 4 Jahren diese Koralle und war damals so um die 4 cm groß. Nun hat sie sich sehr stark vermehrt und geht ihren Weg um sie herum über die gesamten Steine. Auch kommt es hin und wieder mal vor, das Äste abgebrochen werden, die, sobald man sie an einer anderen Stelle angeklebt hat, eine Fussscheibe ausbilden, bevor die Äste weiter wachsen.Von schmerzhaften Erfahrungen kann ich nicht berichten, hatte sie schon oft mal in den Händen, jedoch habe ich auch es nicht umbedingt drauf angelegt. Sehr filigran und wie ich finde auch sehr selten, habe bis heute keinerlei Angebote gesehen dieser Koralle.

Zebrasoma gemmatum thumbnail

Chironexfleckeri @ Zebrasoma gemmatum am 07.03.08

Ich habe meinen schon nun mitlerweile seit über einem Jahr und kann nur sagen, das er bei mir auch Trockenfutter in Flockenform zusich nimmt, sowie Banane, Artemia, Wasserflöhe usw. In der Zeit hatte ich keinerlei Erkrankungen feststellen können, auch ist er sehr durchsetzungsvermögend gegenüber anderen Doktorfischen. Meiner zieht seine Bahnen, nur wenn man ihn erschreckt, flüchtet er hinter eine Steinplatte. Auch kann ich ihn aus der Hand füttern, was ich auch schmerzhaft erfahren müsste :-))). Es tat nicht weh, nur halt der Schreck. Er erkennt den Aquarianer, der ihn füttert. Wenn ich am Aquarium vorbei gehe, folgt er mir, dies hatte meine Tochter beobachtet.
Ich glaubte es nicht und wollte es wissen, und siehe da, meine Tochter hatte recht. Auch, wenn ich mit dem Gesicht näher an die Frontscheibe gehe, kommt er und schau nach, wer dort ist. Ich denkemal, das es auch daher rüht, das er sichtlich weiß, das er Futter von mir bekommt. Aber nicht immer. Ein wirklich schöner Fisch, aber halt sehr kostenintensiv in der Anschaffung. Wenn man sich einen zulegen möchte, drauf achten, das das Erscheinungsbild stimmt und er nicht unterernährt ist, auch sollte er mindestens für 14 Tage beim Händler gewesen sein und sichtlich Futter annehmen. Eigentlich bei einem solchen Preis selbstverständlich.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

Chironexfleckeri @ Krustentiere am 27.05.10

vom Panzer her, würde ich sagen M.Sculptus, aber diese scheint keine Scheren mehr zu haben und auch ein Beinenpaar fehlt, jedenfalls kann man es auf dem Bild nicht sehen; Vielleicht Verlust durch Fressfeinde, weiß ich nicht;

was ist das thumbnail

Chironexfleckeri @ Fische am 24.05.10

Es könnte ein Epinephelus Summana oder ein Epinephelus lanceolatus sein, aber ich tendiere eher zu dem Letzteren. MfG

was ist das thumbnail

Chironexfleckeri @ Krustentiere am 02.04.10

genau kann man sie nicht bestimmen, jedoch ist meine Vermutung eine Art der Rundkrabbe die du schnellstens aus dem Becken entfernen solltest, da sie noch an Größe zunehmen wird und auch die Dekoration verschieben wird. Ich hatte auch eine drin, sie war erst niedlich und ca 1 cm groß, jedoch nach 6 Monaten war sie schon 3 cm. Kam damals mit dem Lebendgestein. Da ich sie auch kaum sehen konnte, stellte ich dies nur an der Häutung fest. Als sie dann in deiner Größe war, hat sie auch eine Perlmuschel hinter die Steine gezogen und gefressen. Die Schale war 8 cm im Durchmesser.
Gefangen habe ich sie mit einem Stück Muschelfleisch an ein Stück Angelschnur gebunden, jedoch habe ich voher immer wieder jede Nacht an der gleichen Stelle ein Stück Muschelfleisch ausgelegt, sodass sie mit der Zeit immer an die gleiche Stelle kam um sich das Muschelfleisch zu holen. Versuche es mal, wenn du sie raus haben möchtest. Eventuell mal ein Bild mit Blitz machen, damit man die Färbung sieht.

was ist das thumbnail

Chironexfleckeri @ Fische am 23.03.10

Hallo, ich würde sagen, das es sich um einen schwarzer Pterois Volitans handelt, wenn die Farbe so stimmen sollte.

was ist das thumbnail

Chironexfleckeri @ Fische am 18.03.10

Hallo, ich kann nur noch meinem vorigen Kommentator zustimmen. Nur finde ich, das dich dein Händler übers Ohr gehauen hat, denn er müsste dir eigentlich sagen, das Fahnenbarsche sich nur in einer Gruppe wohlfühlen. Wenn Du die Möglichkeit hast noch Welche zu kaufen, würde ich dir es empfehlen, ansonsten wirst du nicht viel Freude an dem einen haben. Auch braucht er über den Tag verteilt oft Futter, denn sie können nichts speichern.