Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Codium spongiosum Grünalge

Codium spongiosum wird umgangssprachlich oft als Grünalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
965 
AphiaID:
211729 
Wissenschaftlich:
Codium spongiosum 
Umgangssprachlich:
Grünalge 
Englisch:
Green Alga 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Codiaceae (Familie) > Codium (Gattung) > spongiosum (Art) 
Erstbestimmung:
Harvey, 1855 
Vorkommen:
Arktische Gewässer, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Australien, Brasilien, Chile, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Hawaii, Houtman-Abrolhos-Archipel, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kermadecinseln, Lord Howe Insel, Madagaskar, Martinique, Mauritius, Mosambik, Neukaledonien, Neuseeland, Norforkinsel, Osterinsel (Rapa Nui), Philippinen, Queensland, Süd-Afrika, Süd-Amerika, Taiwan, Tasmanien, Venezuela, West-Atlantik , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
58 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
°C - 25,3°C 
Futter:
Fotosynthese , Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-03 10:30:37 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Codium spongiosum sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Codium spongiosum interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Codium spongiosum bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Harvey, 1855

Patrick Petzold: Indo - Pazifik.
Wächst auf Riffplateaus und an Riffkanten.

Diese Art von Algen soll in unseren Aquarien nur wenig haltbar sein.

Die Wuchsform dieser Gattung ist sehr variabel, und hängt vermutlich von der Umgebung, Strömung, Wasserqualität, und Beleuchtung ab.

Manche wachsen als kriechende Matten, andere als hohle Bälle, oder wie in meinem Fall, als verästelte Büsche.

Sie fühlt sich schwammig bzw. gummiartig an.

Synonyme:
Codium mauritianum (Børgesen) Børgesen, 1946
Codium pungiforme Okamura, 1915
Codium spongiosum var. mauritianum Børgesen, 1940

Systematik: Biota > Plantae (Kingdom) > Viridaeplantae (Subkingdom) > Chlorophyta (Phylum) > Ulvophyceae (Class) > Bryopsidales (Order) > Codiaceae (Family) > Codium (Genus) > Codium spongiosum (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Chironexfleckeri am 25.02.10#5
Hallo, also ich kann nicht behaupten, das sie schlecht haltbar ist, sie wuchert mein ganzes Becken voll. Auch wenn ich versuche einige Stücken zu entfernen, wachsen sie an der selben Stelle fleißig weiter, auch wenn man versucht mit einer Pinzette alle Teile zu entfernen, wehe, wenn ein Stück in die Strömung gelangt, denn sie setzt sich fest und wächst an einer anderen Stelle weiter, selbst meine Strömungspumpen sind von ihr besiedelt.
Chironexfleckeri am 09.09.09#4
Hallo, bei mir wächst sie sehr gut, hatte im Janunar mein Aquarium umgestaltet und einige lebende Steine umgedreht aus dekorativen Zwecken. Und siehe da, sie kam an verschiedenen Stellen zum Vorschein. Ich habe mitlerweile 3 etwa 10 cm im Durchmesser große kugelförmiger Stücke, die auch von vielen Schlangensternen bewohnt werden. Sie stehen bei mir sehr gut im Licht und würde sagen, das bei guter Beleuchtung sie schneller wachsen, da ich auch an nicht so gut beleuchteten Stellen kleinere Stöcke habe, die langsamer wachsen. Vermehrung sehr einfach, da an und ab kleine Stücke durch die Strömung abgehen und sich wieder von alleine festsetzen und erneut einen Stock bilden. Ich finde sie sehr dekorativ. Oben steht, das sie nur bei guter Wasserqualität wächst, deshalb nehme ich an, das meines die Voraussetzung erfüllt.
noodie am 31.03.08#3
Codium spongiosum wächst bei mir seit etwa 3 Jahren sehr gut an nicht zu hellen Stellen und ist dort bevorzugter Aufenthaltsort für Miniatur-Schlangensterne. Braucht nährstoffarmes Wasser.
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Codium spongiosum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Codium spongiosum