Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef

Epizoanthus couchii Filigrane Krustenanemone

Epizoanthus couchii wird umgangssprachlich oft als Filigrane Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


...

Epizoanthus couchii
Epizoanthus couchii
Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2547 
Wissenschaftlich:
Epizoanthus couchii 
Umgangssprachlich:
Filigrane Krustenanemone 
Englisch:
zoanthid sea anemone 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Epizoanthidae (Familie) > Epizoanthus (Gattung) > couchii (Art) 
Erstbestimmung:
(Johnston in Couch, ), 1844 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Spanien 
Größe:
1 cm - 2 cm 
Temperatur:
12°C - 20°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Räuberische Lebensweise, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-07-25 13:24:40 

Haltungsinformationen

Detlef Klose half bei der ID.
Wir denken, dass wir jetzt die richtige Zuordnung haben.
Es sollte sich hierbei um Epizoanthus couchii handeln.
Eingestellt wurde das Tier von Balanus erst unter Corynactis sp., was aber nicht das selbe Tier ist.

Über eine weitere Haltungsbeschreibung würden wir uns natürlich freuen.
Scheint auf jeden Fall in wärmeren Wasser auch zurecht zu kommen.
In ihrem natürlichen Vorkommensgebiet findet man sie von nahe der Wasseroberfläche bis hinab zu ca. 100 Metern.

Taxonomic position:
Phylum: Cnidaria
Class: Anthozoa
Subclass: Hexacorallia
Superorder: Hexactiniida
Order: Zoantharia
Family: Epizoanthidae

Von Detlef Klose:

Verschiedene Quellen bezeichnen diese Art als Seeanemone (Zoantharia),
aber laut Comparative Toxicogenomics Database (CTD) sie soll folgendermaßen geordnet sein:

Eukaryota > Metazoa > Eumetazoa > Cnidaria > Anthozoa > Hexacorallia > Zoanthidea > Epizoanthidae > Epizoanthus und ist damit eine Krustenanemone.

Beschreibung: Diese koloniale Meeresanemone hat Polypen bis zu 20mm Länge mit einem Durchmesser von 10mm, die sich mit einem dünnen, schmalen Basisband (Fußscheibe) an Felsen oder Schalen fest hält.
Jeder Polyp hat einen gezähnten Wall an der Spitze der Säule und 24-32 lange, durchscheinend weiße Tentakel, die jeweils eine kleine, weiße Spitze haben.
Der Körper und die Fangarme sind halbdurchsichtig lederfarbend (braun-gelb) oder rosa.
Die Säulenwände und das Basisband können mit Sand bedeckt sein.
Die Polypen ziehen sich bei geringsten Störungen zusammen.

Lebensraum: Auffindbar an Felsen und Muscheln im moderaten Tidenstrom und andere umspülte, feste Materialien.
Manchmal bildet sie umfangreiche Geflechte, mit gelegentlich starker Vergrößerungen des Basisbands mit eng gebündelten Polypen, von der niedrige Wasser-Marke bis zu 100 Meter Tiefe.

Die Kolonie können von anderen krustig wachsenden Organismen überwachsen werden.
Sie sind fast unsichtbar, es sei denn, die Polypen sind erweitert.

Vorkommen: Tritt an allen Küsten von Großbritannien und Irland, aber auch seltener in der Nordsee auf.
Häufig an verschiedenen Orten, wird aber leicht übersehen.
Zum Süden hin tritt sie zumindestens bis zum Golf von Biskaya auf.

Ähnliche Arten: Die Polypen dürften denen von Epizoanthus incrustans ähneln, aber diese lassen sich durch ihre unterschiedliche Wuchsform unterscheiden.

Identification Key Features:
gewöhnlich Kolonial, Polypen wachsen in der Regel aus einem schmalen Basisband.
24-32 Fangarme, transparent mit weißer Spitze (sehr auffällig).

Der Temperaturbereich solle normalerweise so zwischen 12-20 Grad sein.
Kann aber, wie viele auch, über längere Zeit bei höheren Temperaturen gehalten werden.
Futter ist in der Natur Zooplankton, kann aber im Becken sicherlich auch mit kleinen Artemien und div. kleinen Frostfutter usw. ernährt werden.

Gruß Detlef

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

balanus am 04.09.08#1
Ich habe diese Krustenanemone als ganz kleines Exemplar auf einem Lebendstein entdeckt.

Wuchs recht schnell, was wohl auch daran lag , das ihre Speisekarte recht umfangreich ist.
Was gefangen werden kann, wird auch erstmal einverleibt.

Mittlerweile hält sie ihre Größe, vielleicht ist sie jetzt ausgewachsen.
Durchmesser der Mundscheibe etwa 1,5-2 cm

Seit einigen Monaten hat sie auch 2 Tochterpolypen seitlich an ihrem Stamm.

Trotz ihres Verbreitungsgebiets kommt sie mit meinen durchschnittlich 25 Grad im Becken ganz gut zurecht und ist auch tagsüber geöffnet. Schönes Tier.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epizoanthus couchii

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epizoanthus couchii