Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Epizoanthus leptoderma Krustenanemone

Epizoanthus leptoderma wird umgangssprachlich oft als Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Süd-Kalifornien, Westküste USA, Ost-Pazifik

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Phil Garner, Southern California Marine Life, USA (Phil Garner, USA) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13004 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Epizoanthus leptoderma 
Umgangssprachlich:
Krustenanemone 
Englisch:
Elongate Zoanthid 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Epizoanthidae (Familie) > Epizoanthus (Gattung) > leptoderma (Art) 
Erstbestimmung:
Cutress & Pequenat, 1960 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, Mexiko (Ostpazifik), Nord-Ost-Pazifik, Ost-Pazifik, Westküste USA 
Meerestiefe:
4,5 - 40 Meter 
Größe:
1 cm - 4 cm 
Temperatur:
12°C - 16°C 
Futter:
Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-06 16:32:27 

Haltungsinformationen

Epizoanthus leptoderma ist eine koloniale Krustenanemone, die im Idealfall 80 - 90 Polypen pro Kolonie ausbildet
Die Polypen sind länglich, mäßig verwachsen und entstehen durch leicht dickes, verkrustetes Coenenchym.

Farbe: Die Kruste ist lohfarben, mit schmalen, quer verlaufenden, braunen Bändern an den Tentakeln der Polypen.

Da diese Krustenanemone keine Zooxanthellen in ihr Gewebe eingelagert hat, ist die auf dem Fang von Kleinstplankton wie Copepoden angewiesen.

Fortpflanzung: Getrenntgeschlechtlich durch Befruchtung von Eizellen durch Spermien.

Haltungsberichte dieser Krustenanemone sind nicht bekannt.

Unser Dank für das erste Foto dieser Art geht an Phil Garner, Kalifornien, USA.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epizoanthus leptoderma

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epizoanthus leptoderma