Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudojuloides severnsi Schabracken-Junker

Pseudojuloides severnsi wird umgangssprachlich oft als Schabracken-Junker bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
175 
AphiaID:
276709 
Wissenschaftlich:
Pseudojuloides severnsi 
Umgangssprachlich:
Schabracken-Junker 
Englisch:
Severns' Wrasse, Black-hat Slender Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Pseudojuloides (Gattung) > severnsi (Art) 
Erstbestimmung:
Bellwood & Randall, 2000 
Vorkommen:
Alor, Indonesien, Indopazifik, Japan, Nördliche Mariannen, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Sri Lanka, West-Atlantik  
Meerestiefe:
50 - 60 Meter 
Größe:
8 cm - 9 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-30 15:42:47 

Haltungsinformationen

Bellwood & Randall, 2000

Dieser Lippfisch ist eher selten im Handel zu finden, was für die alle dieser Art gilt.

Über diese Art ist uns aquaristisch wenig Verwertbares bekannt. Scheinen allerdings recht interessiert und wenig scheu. Auch die Futteraufnahme sollte kein Problem darstellen.

Sie kommen in der Natur in Tiefen bis ca. 50 Metern vor!
Das zweite Bild von Jürgen zeigt ein Weibchen.

Weitere Vorkommen: Sumba und Alor, Indonesien

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Pseudojuloides (Genus) > Pseudojuloides severnsi (Species)



Bilder

Männlich

1
1
1

Weiblich

1
1
1
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Pati am 13.09.11#3
Wir pflegen diese Lippfische seit ca. 1,5 Jahren, Anfangs Männchen & Weibchen, mittlerweile hat sich jedoch das Weibchen Umgewandelt in ein Männchen.
Wir befürchteten bereits dass wir uns dann von einem der beiden Tiere trennen müssen, was jedoch nicht der Fall war, die beiden verstehen sich trotzdem.
Allerdings ist er einer der heftigsten Springer die ich kenne! Ein Becken ohne Abdeckung oder Springschutz ist der sichere Tod der Tiere!

Jürgen Hafemann am 04.05.08#2
Er ist wie alle Lippfische ein Fisch der viel unterwegs ist und deshalb in nicht zu kleinen Aquarien gehalten werden soll. Ich habe ein Pärchen dieses Fisches erworben,das Weibchen ist Orangerot und etwas kleiner.Bis jetzt, habe sie seid 8Wochen, fressen sie auschließlich Artemia Frostfutter. Ansonnsten sind sie völlig Problemlos in der Haltung.
Mark Wetterkamp am 14.02.08#1
Sehr schöner Fisch. Nicht häufig im Handel . Weibchen sind bei Weitem nicht so farbenfroh , sie sind leicht orange . Dieser Fisch ist mit seiner Endgröße noch gut zu halten , ist aber ein sehr schwimmfreudiger Fisch wie alle Lippfische .
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudojuloides severnsi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudojuloides severnsi