Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab AQZENO Aquafair Aqua Medic

Emblemariopsis pricei Glasschleimfisch

Emblemariopsis pricei wird umgangssprachlich oft als Glasschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Journal of the Ocean Science Foundation

Foto: Roatan, Honduras

Foto: Carlos Estapé
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Journal of the Ocean Science Foundation Please visit www.oceansciencefoundation.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13586 
AphiaID:
280663 
Wissenschaftlich:
Emblemariopsis pricei 
Umgangssprachlich:
Glasschleimfisch 
Englisch:
Western Smoothhead Glass Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaenopsidae (Familie) > Emblemariopsis (Gattung) > pricei (Art) 
Erstbestimmung:
Greenfield, 1975 
Vorkommen:
Belize, Honduras, Kuwait 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
27,3°C - 29.3°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-29 13:48:18 

Haltungsinformationen

Adulte Männchen von Emblemariopsis pricei besitzen keine signalgebende rot-weiße Rückenflosse, wie andere Arten von Emblemariopsis., ihre vordere Rückenflosse ist einfarbig schwarz ohne weißen Rand, manchmal sind aber unregelmäßige körnige, weiße Flecken gut sichtbar.
Territoriale Männchen in der Terminalphase sind überwiegend in Löchern von lebenden Korallen, aber auch in abgestorbenen Korallenoberflächen oder Schwämmen zu finden, wobei ihr schwarzer Kopf dennoch sehr auffallend ist.

Die meisten halbtransparenten Fische, Weibchen und unreife Männchen wurden auf der Oberfläche von Gorgonien gefunden.
Bei den Löchern in der Koralle handelt es sich um die Höhlen des Serpulidwurms Spirobranchus giganteus handelt.

Emblemariopsis pricei besetzt einen großen Tiefenbereich in meist korallenreichen Habitaten.

Im gleichen Verbreitungsgebiet kommen Emblemariopsis leptocirris, Emblemariopsis dianae und Emblemariopsis ruetzleri vor.

Haltungserfahrungen zu der Art fehlen.

Bilder

Weiblich


Initialphase


Terminalphase


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!