Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Zootonic

Halgerda formosa Guam Höckerschnecke



Steckbrief

lexID:
10691 
AphiaID:
221076 
Wissenschaftlich:
Halgerda formosa 
Umgangssprachlich:
Guam Höckerschnecke 
Englisch:
Guam Halgerda 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Discodorididae (Familie) > Halgerda (Gattung) > formosa (Art) 
Erstbestimmung:
Bergh, 1880 
Vorkommen:
Indischer Ozean, La Réunion, Madagaskar, Mauritius, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
1,3 cm - 3,0 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-03 20:09:31 

Haltungsinformationen

Halgerda formosa Bergh, 1880

Die Höckerschnecke ist weiß mit einem gelben oder gelb-orange netzartigen Muster.Eine dünne weiße Linie verläuft um den Mantelrand.Die Rhinophoren haben schwarze Spitzen, die Kiemen schwarze Kanten.Oft sind wenige große rundliche schwarze Flecken auf dem Mantel, meist am hinteren Ende hinter den Kiemen.

Halgerda formosa ist häufig in der vorderen Riffzone und an felsigen Küsten zu finden.

Die Höckerschnecke ernährt sich als Nahrungsspezialist von Schwämmen.

Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Halgerda punctata und Halgerda toliara.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halgerda formosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halgerda formosa