Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudolabrus sieboldi Siebolds Lippfisch

Pseudolabrus sieboldi wird umgangssprachlich oft als Siebolds Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Izuzuki Diver, Satoshi Yamamoto, Japan

Foto: Osezaki, Japan


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Izuzuki Diver, Satoshi Yamamoto, Japan Please visit www.izuzuki.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10505 
AphiaID:
282442 
Wissenschaftlich:
Pseudolabrus sieboldi 
Umgangssprachlich:
Siebolds Lippfisch 
Englisch:
Bambooleaf Wrasse, Siebold´s Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Pseudolabrus (Gattung) > sieboldi (Art) 
Erstbestimmung:
Mabuchi & Nakabo, 1997 
Vorkommen:
Japan, Korea, Taiwan 
Meerestiefe:
2 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-07 10:16:59 

Haltungsinformationen

Mabuchi & Nakabo, 1997

Pseudolabrus sieboldi kommt in felsigen Riffen Süd-Japans, Koreas und Taiwans bis in eine Wassertiefe von etwa 100 Metern vor.
Subadulte Tiere bilden in der Suruga-Bucht der Insel Honshū in Japan lose Gruppen, während juvenile Tiere dagegen als Einzelgänger angetroffen werden.
Im Japanische Meer gilt Pseudolabrus sieboldi als häufig vorkommende Art.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Pseudolabrus (Genus) > Pseudolabrus sieboldi (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Izuzuki Diver, Satoshi Yamamoto (jp). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!