Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Aqua Medic Tropic Marin Professionell Lab

Dascyllus carneus Weißschwanz-Preußenfisch

Dascyllus carneus wird umgangssprachlich oft als Weißschwanz-Preußenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 240 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Henning Wiese, Schweiz

Cloudy dascyllus (Dascyllus carneus), Malediven 2016


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Henning Wiese, Schweiz Copyright Henning Wiese Please visit hennings-miniriff.jimdo.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10006 
AphiaID:
212848 
Wissenschaftlich:
Dascyllus carneus 
Umgangssprachlich:
Weißschwanz-Preußenfisch 
Englisch:
Cloudy Dascyllus 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Dascyllus (Gattung) > carneus (Art) 
Erstbestimmung:
Fischer, 1885 
Vorkommen:
Andamanensee, Cargados-Carajos-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Indonesien, Java, Jemen, Komoren, La Réunion, Malediven, Mauritius, Mosambik, Ost-Afrika, Sansibar, Seychellen, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
5 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 7cm 
Temperatur:
26°C - 29°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 240 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-02 11:21:06 

Haltungsinformationen

Dascyllus carneus ist ein weit verbreiteter Riffbarsch, der mit verzweigten Korallen an küstennahen und küstenfernen Riffen lebt, in diese Korallen zieht er sich bei drohender Gefahr blitzschnell zurück.
Der Weißschwanz-Preußenfisch kommt in kleinen Schulen vor und wird auch im Aquaristik-Fachhandel angeboten, allerdings handelt es sich hierbei nicht unbedingt um Anfängertiere.
Die Tiere selber sind recht robust und munter im Aquarium, allerdings ändert sich ihr Verhalten mit zunehmendem Alter, die Fische werden sehr territorial und durchsetzungsstark gegenüber anderen Fischen im Becken.
Dies kann durchaus dazu führen, dass diese Mitbewohner ständig verjagt bzw., durch das Becken getrieben werden.
Solche Stresssituationen beunruhigen den Einsteiger der Meerwasseraquaristik genauso wir die negativ betroffenen Fische.

Wenn der Weißschwanz-Preußenfisch in ein Aquarium einziehen soll, dann bitte immer als Gruppe, so wie er auch im Meer lebt.


Synonym:
Dascyllus nigripinnis Regan, 1908

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.



Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!