Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haltungserfahrungen zu Pholidichthys leucotaenia

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Pholidichthys leucotaenia in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Pholidichthys leucotaenia zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Pholidichthys leucotaenia haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Pholidichthys leucotaenia

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Harold Weiss am 21.10.04#1
Ich pflege diese Art seit nunmehr zwei Jahren. 4 erwachsene Tiere leben in einem reich strukturiertem 120 l (Art)Becken, ohne auch nur eine Spur von Aggression oder Revierverhalten zu zeigen. Dies liegt möglicherweise aber daran, dass die vier Tiere gemeinsam auf relativ engem Raum von 4 cm zur adulten Größe herangewachsen sind.
Rolf Thiemann am 18.12.04#2
Ich pflege meine 10 Aalgrundeln schon seit einem Jahr.Mittlerweile sind sie auf eine Grösse von ca.15 cm herangewachsen. Eingesetzt habe ich sie als Jungtiere mit einer Grösse von ca. 5 cm. In der ersten Zeit sind die Grundeln sehr scheu und zeigen sich wenig. Sie leben vor allem im Undergrund hinter Felsen und sind oft eingegraben. Mittlerweile sind sie bei jeder Fütterung zu sehen, gehen aber selten ganz aus der schützenden Deckung heraus. Freischwimmend sehe ich sie nie. Bei einigen der Tieren haben sich die Streifen mittlerweile gelb umgefärbt. Sie leben jetzt in kleinen Gruppen zu 2-3 Tieren und sind absolut friedlich untereinander und auch zu den anderen Beckeninsassen.
Benjamin am 22.03.07#3
Nach neuesten Erkenntnissen soll die Aalgrundel nicht mehr als Grundel geführt werden , sondern den Schleimfischen zugeordnet worden sein .
kauderni am 01.09.07#4
Wirklich sehr interesantes Tier.

Es hat in den 3 wochen die es bei mir ist merklich die Farbe gewechselt.
Meiner meinung nach eher Dämmerungs und Nachtaktiv, denn jeden morgen wenn das licht an geht ist sie noch im becken unterwegs, bevor sie für den rest des Tages in ihrer Höhle verschwindet und nur zu den Fütterungen auftaucht.
Zum futter kann ich nur sagen, fraß von Anfang an alle Sorten von Frostfutter, allerdings keine Sorte Flockenfutter.
Ansonsten sehr friedlich.
SvenX am 14.04.08#5
Sehr einfach zu haltendes und sehr interessantes Tier!!
Hab ein ausgewachsenes Tier erworben und hatte auch beim Einsetzen keine Probleme... Hat schon nach einer Stunde das Becken nach Futter abgesucht und bekommt von mir Stinte in Stücken. Gräbt sehr gerne das Becken um, um sich scheinbar neue Verstecke zu bauen... Meist ist sie morgens im Becken unterwegs, wenn sie Hunger hat. Wenn sie gefressen hat, seh ich sie auch wieder für nen paar Tage manchmal garnicht!! Eher auf jeden Fall Dämmerungs und Nachtaktiv... Sehr friedlich auf jeden Fall in der Verhaltensweise und versucht ständig der Muräne das Versteck zu klauen, wenn die mal zum Fressen auf Tour ist!!!
Meerwassercorner am 22.04.08#6
Sehr einfach zu pflegender Fisch, vor allen interessant wenn sie das Juventikleid ins Adultkleid wechseln. Es ist dann so als ob man optisch einen neuen Fisch bekommt.
Ich kann sie jedem nur empfehlen.
Nicht nur das sie vom Futter wenig Ansprüche stellen, sie sind optisch einfach genial!
Werden auch sehr zutraulich und können auch mit der Hand gefüttert werden!
Einziger Negativpunkt ist vielleicht das anfängliche wühlen im Becken.
challanger am 06.08.08#7
Halte das Tier seit ca. 1 Monat. Hab es bis jetzt höchsten 5 mal gesehen. Hat sich seit dem ersten Tag unter einem Felsstein vergraben und buddelt sich da täglich seine Gänge. Das es lebt erkenne ich daran das ständig neue Sandhaufen unter dem Riff entstehen. Zur Fütterung erscheint es auch so gut wie nie.. Naja, ansonsten scheint es einfach zu halten sein..
koenig am 08.02.09#8
Ich halte seit 3Jahren 2Erwachsene ca 15cm lange Exemplare in einem 700l Aquarium.
chrdeike am 17.09.09#9
Hallo,
halte den Fisch seit 4 Wochen. Bei mir schwimmt er (sie) nur bei der Fütterung frei im Becken, sonst sitzt der Fisch meißt in seiner Höhle (in einer von den beiden)
Ich finde Ihn shr interessant und zudem recht pflegeleicht.
dotzilla am 17.03.10#10
Hallo

Ich kenne leider nur die deutsche bezeichnung,weisstreifen aalgrundel.
Hatte ein Pärrchen von denen,sehr schöne Fische,waren bei mir nacht aktiv,haben aber zu den Fütterungszeiten immer ihre höhle verlassen um Futter aufzunehmen.Ich habe sie direkt mit Pinzette gefüttert,Garneelenstückchen haben sie immer genommen.
Haben nachts immer den Bodengrund umgegraben,also alle steine sollten auf dem boden liegen.
Ansonsten völlig problemlose Bewohner.Beide ca. 20-25 cm lang.
BenKimmich am 12.02.11#11
Schon junge erwachsene Tiere (quergestreift) fressen einige Monate alte Jungtiere (längsgestreift bis 7cm).
Diese Erfahrung musste ich leider wiederholt machen.

Gruss Ben

Mitglied im VMN
Walzi am 02.03.11#12
Hallo an alle,

pflege diese schönen Tiere seid ca. einem halben Jahr in einem 700L Becken, beide sind in dieser Zeit von anfänglich 5cm auf mitlerweile, stattliche 20 und 25cm herrangewachsen (in einem halben Jahr 20cm).
Seid euch also bewusst, das diese Tiere nicht sehr lange klein bleiben.
Ansonsten tolle Mitbewohner die eine echte Bereicherung darstellen und absolut keine Probleme bei der Futteraufnahme gemacht haben, auch Übergriffe auf andere Mitbewohner konnte ich bisher nicht feststellen, sie lassen selbst die sexy shrimps in Ruhe, bisher ^^.
Koralle16 am 06.07.11#13
Ich halte ein Tier in meinem Becken
sie gräbt nachts den kompletten Boden um, dass man sogar die Glasscheibe sieht
sie bewohn eine große Höhle unter meiner Lederanemone
Walzi am 04.11.11#14
Kleine Ergänzung zuz den negativen Sachen.

Sie beißen den Krabben und Garnelen die Beine ab und wühlen ständig im Sand, wodurch das Wasser oft milchig aussieht.

Denke auch das sie einen Mandarinfisch und eine Seenadel auf dem Gewissen haben und das obwohl sie immer schnecke fett sind.

Werde sie jetzt wieder abgeben müssen, meinen Korallen und den restlichen Mitbewohnern zu liebe.

LG der Walzi
lolly am 19.05.13#15
Sehr einfach zu pflegen meine ist ca 25 cm lang und kommt nur gelegentlich raus um zu fressen.
Asuancats-Cattery am 31.10.16#16
Hallo- ich hab 2 dieser wunderschönen Fische. Es sind Nachzuchten und waren damals nur wenige cm groß. Inzwischen schätze ich sie auf wenigstens 15 cm. Sie machen ALLES gemeinsam. Sie haben eine Höhle unter dem Steinaufbau gegraben- dort kucken Sie immer heraus. Und wehe wenn ich mit dem Futter ankomme.....dann rasen sie durchs Becken - natürich immer gemeinsam und schnappen sich die besten Brocken. Sind bei mir sehr zutraulich, sehr friedlich und einfach wunderschön. Sind meine Lieblingsfische in meinem 1000-Ltr-Becken!
Xray88 am 02.01.19#17
Tolles Tier mit sehr interessanten Verhalten. Bei mir ein absoluter Allesfresser, der sogar Futter aus der Hand nimmt. Braucht auf jeden Fall genügend Bodengrund und Höhlen zum graben. Lässt den Rest im Becken in Ruhe. Zu kleine Fische würde ich dennoch nicht dazu setzen, da diese Tiere schon gerne mal nach allem schnappen was ins Maul passt.
ImmerNasseHaende am 22.01.19#18
Ein sehr schönes Tier das ich allerdings nur selten zu sehen bekommen, auch nach einem Jahr nicht. Im Prinzip nur beim Füttern und nur zum Teil. Ist bei mir zur Zeit in der schwarz-gelben Färbung und etwa 15 cm lang.

Mich wundert das niemand was zum Buddeln schreibt.
Mein 300l Becken gräbt sie alle paar Tage fast vollständig um, also mein Untergrund ist detritusfrei.... und unterm Riff definitiv kein Korallensandkrümel mehr. Sie wechselt immer wieder die Standorte unterm Riff, daher wird immer wieder neu umgegraben.
Also das Riff sollte unbedingt gut stehen, sonst können "Bergstürze" Eure Korallen, oder gar das Becken beschädigen!!!
Das sie andere Fische oder Krabben und Garnelen angeht kann ich nicht bestätigen. Ich würde mich freuen wenn sie wie es andere hier beschreiben wenigstens beim Fressen ganz zu sehen wäre.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Pholidichthys leucotaenia in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Pholidichthys leucotaenia zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Pholidichthys leucotaenia haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Pholidichthys leucotaenia