Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Doris montereyensis Monterey Meerzitrone



Steckbrief

lexID:
8633 
Wissenschaftlich:
Doris montereyensis 
Umgangssprachlich:
Monterey Meerzitrone 
Englisch:
Monterey Sea Lemon 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Dorididae (Familie) > Doris (Gattung) > montereyensis (Art) 
Erstbestimmung:
J. G. Cooper, 1863 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Ost-Pazifik 
Größe:
5 cm - 12 cm 
Temperatur:
°C - 15°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-11-19 12:53:53 

Haltungsinformationen

Doris montereyensis J. G. Cooper, 1863

Doris montereyensis ist gelb mit dunklen bis schwarzen Pigmenten auf und zwischen den Tuberkeln.Kiemen und Rhinophoren haben stets die gleiche Farbe wie der Körper.Die Nacktschnecke des östlichen Pazifik ist ein Nahrungsspezialist und ernährt sich von Schwämmen.

Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Peltodoris nobilis (die schwarzen Punkte sind nur auf dem Rücken, Rhinophoren und Kiemen sind heller als der Körper ) und Doris odhneri (hat keine dunklen Flecken).

Synonym:
Archidoris montereyensis

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Euctenidiacea (Suborder) > Doridacea (Infraorder) > Doridoidea (Superfamily) > Dorididae (Family) > Doris (Genus) > Doris montereyensis (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Doris montereyensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Doris montereyensis