Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aqua Medic

Doris ananas Ananas-Doris

Doris ananas wird umgangssprachlich oft als Ananas-Doris bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Alan Sutton

Chromodoris ananas, Pineapple Nudibranch, Tanzania 2020 (4)


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Alan Sutton Alan Sutton. Please visit seaunseen.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14267 
AphiaID:
884216 
Wissenschaftlich:
Doris ananas 
Umgangssprachlich:
Ananas-Doris 
Englisch:
Pineapple Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Dorididae (Familie) > Doris (Gattung) > ananas (Art) 
Erstbestimmung:
Lima, Tibiriçá & Simone, 2016 
Vorkommen:
Indonesien, Kenia, Madagaskar, Marshallinseln, Mayotte, Mosambik, Queensland (Ost-Australien), Seychellen, Süd-Afrika, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
12 - 15 Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-11-23 13:11:13 

Haltungsinformationen

Doris ananas Lima, Tibiriçá & Simone, 2016

Die Ananas Doris wurde erst im Jahr 2016 von Vas de Lima, Tibirica und Simone von Mosambique beschrieben. Der Artname "ananas" muss sicher nicht weiter erklärt werden, denn diese Nacktschnecke erinnerte die Namensgeber an eine Ananas. Einheimische sollen sie schon immer als Ananas-Nacktschnecke bezeichnet haben.

Doris ananas ist gelb, der Körper oval mit braunen oder schwarzen Höckern unterschiedlicher Größe, die über den Körper verteilt sind. Die Rhinophoren sind gelb und haben schwarze und braune Spitzen. Die Kiemen sind schwarz.

Doris ananas ist in tansanischen Gewässern nicht so verbreitet, aber wenn man sie entdeckt hat, sieht man meist einige Wochen lang einige Exemplare. Dann sind sie für eine gewisse Zeit wieder vollkommen verschwunden. In Dar es Salaam kommt die Nacktschnecke von Februar bis März und dann nur noch an einem seewärts ungeschützten Riff (Kankadya Patches) in Tiefen zwischen 12 und 18 m vor. Dieses Riff besteht aus gemischten Korallen und Sand. In Mosambik sind sie Berichten zufolge in den Wintermonaten (Juni) häufiger.

Die Ananas Doris ernährt sich hauptsächlich von bestimmten gelben Schwämmen. Die Abwehrstoffe, die Bakterien in der Nacktschnecke aus diesen Schwämmen synthetisieren, bietet ihr einen chemischen Schutz vor Fressfeinden.

Doris ananas sind Hermaphroditen. Die Paarung erfolgt durch die Verbindung der Geschlechtsorgane, die sich auf der rechten Körperseite befinden. Interessanterweise haben sie Stacheln in ihren Vaginalgängen, deren Zweck bisher unbekannt ist. Die Eier werden auf einem festen Substrat in einem gallertartigem Eiband abgelegt. Nach dem Schlupf leben die Veliger Larven planktonisch, bevor sie zu Erwachsenen heranwachsen.

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en). Abgerufen am 23.11.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!