Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Bryaninops natans Violettaugen-Zwerggrundel

Bryaninops natans wird umgangssprachlich oft als Violettaugen-Zwerggrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
408 
Wissenschaftlich:
Bryaninops natans 
Umgangssprachlich:
Violettaugen-Zwerggrundel 
Englisch:
Hovering Goby, Purple-eyed Coral-goby, Purple-eyed Goby, Redeye Goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Bryaninops (Gattung) > natans (Art) 
Erstbestimmung:
Larson, 1985 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Ägypten, Australien, Bali, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, Chagos-Archipel, Cookinseln, Great Barrier Riff, Guam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Jordanien, Malaysia, Malediven, Maumere, Mikronesien, Neukaledonien, Northern Territory, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Saudi-Arabien, Seychellen, Sulawesi, Taiwan, Togian-Inseln, Tonga 
Meerestiefe:
7 - 27 Meter 
Größe:
2 cm - 2 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Lobstereier, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-28 22:27:20 

Haltungsinformationen

Larson, 1985

Eine sehr selten in den Handel kommende Art. Diese Grundeln sollten nur mit kleinen Fischen vergesellschaftet werden.

Trotz ihrer sagenhaften Schnelligkeit werden sie sonst schnell zum Futter für grosse Fische.
Ausserdem sind sie dann sehr scheu.

Richtig interessant sind sie zu beobachten, wenn nur ruhige Fische als Mitbewohner gewählt werden. Bitte nur in der Gruppe halten.

Diese Grundelart wäre aufgrund ihres Schimmraumes und ihres Verhaltens ein optimales Tier für ein Nanobecken.
Wir gehen sogar davon aus, dass sie sich nur in kleinen Behältnissen und mit nicht grossen Fischen optimal und natürlich verhalten.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Bryaninops (Genus) > Bryaninops natans (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. Fishes of Australia (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

ocram am 22.05.11#1
Hier noch ein sehr gutes Youtube Video über das Verhalten dieser Fische. Unten bei Youtube auf "CC" klicken für Englische Untertitel.

www.youtube.com
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bryaninops natans

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bryaninops natans