Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Cerithium egenum Nadelschnecke

Cerithium egenum wird umgangssprachlich oft als Nadelschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3946 
AphiaID:
180921 
Wissenschaftlich:
Cerithium egenum 
Umgangssprachlich:
Nadelschnecke 
Englisch:
Needle Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > [unassigned] Caenogastropoda (Ordnung) > Cerithiidae (Familie) > Cerithium (Gattung) > egenum (Art) 
Erstbestimmung:
Gould, 1849 
Vorkommen:
Australien, Indonesien, Indopazifik, Japan, Karibik, Mittelmeer, Ost-Pazifik, Rotes Meer 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
24°C - 32°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-08-10 13:25:50 

Haltungsinformationen

Cerithium egenum Gould, 1849

Haltung: normales Aquarium ohne viele Einsiedler

Besonderheit: ist nicht immer zu bekommen und recht einfach zu halten .

Achtung: Kann mit ihrem Häuschen durchaus aber Korallen umwerfen.

Sie ist extrem fleißig, hart im nehmen und wühlt den Bodengrund permanent durch.
Einer der besten Algenfresser, die es gibt!

Alter: Die Schnecke kann über 2 Jahre alt werden

Synonyme:
Cerithium (Cerithium) egenum Gould, 1849· accepted, alternate representation
Cerithium (Conocerithium) bavayi Vignal, 1902 (chresonym)
Cerithium (Thericium) egenum Gould, 1849 (chresonym)
Cerithium bavayi Vignal, 1902
Cerithium bavayi var. denticulata Vignal, 1902 (original combination)
Cerithium rarimaculatum G. B. Sowerby II, 1855 (original combination)
Cerithium strictum Hedley, 1899 (original combination)

Weiterführende Links

  1. Homepage von Anne Frijsinger & Mat Vestjens (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!