Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Cerithium vulgatum Gemeine Seenadelschnecke, Nadelschnecke

Cerithium vulgatum wird umgangssprachlich oft als Gemeine Seenadelschnecke, Nadelschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Cerithium vulgatum © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland,Bild aus der Adria


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland. Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6497 
AphiaID:
139066 
Wissenschaftlich:
Cerithium vulgatum 
Umgangssprachlich:
Gemeine Seenadelschnecke, Nadelschnecke 
Englisch:
Common Cerithe, Common Needle Whelk, Cornet 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > [unassigned] Caenogastropoda (Ordnung) > Cerithiidae (Familie) > Cerithium (Gattung) > vulgatum (Art) 
Erstbestimmung:
Bruguière, 1792 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Europäische Gewässer, Mittelmeer, Nord-Atlantik 
Größe:
3.5 cm - 8 cm 
Temperatur:
10°C - 25°C 
Futter:
Algen 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-12-10 19:57:12 

Haltungsinformationen

Cerithium vulgatum Bruguière, 1792

Cerithium vulgatum gehört zur Familie Cerithiidae, den Hornschnecken. Die Gehäuse variieren stark in Größe und Muster, weshalb eine Bestimmung nicht immer ganz einfach ist.

Cerithium vulgatum wird bis zu 8,0 cm groß.Sie besitzt ein turmförmiges Gehäuse mit zahlreichen Knoten. Ihr Gehäuse wird gern von Einsiedlerkrebsen besiedelt.Cerithium vulgatum lebt in der Flachwasser- und Gezeitenzone auf sandigen Böden.Hinweise, wonach diese Schnecken auf Felsen vorkommen, sind in der Regel nicht korrekt, weil dort nicht die Schnecken sondern Einsiedler mit deren Schneckenhäusern anzutreffen sind.Die Entwicklung von Cerithium vulgatum erfolgt über ein planktonisches Larvenstadium.

Biota >Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Caenogastropoda (Order) > Cerithioidea (Superfamily) > Cerithiidae (Family) >Cerithiinae (Subfamily) >Cerithium (Genus)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage von Anne Frijsinger & Mat Vestjens (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Cerithium vulgatum  © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland,Bild aus der Adria
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!