Fauna Marin GmbHAquafairMasterfischcompact-lab Tropic MarinAQZENO

Pomacanthus navarchus Traumkaiser

Pomacanthus navarchus wird umgangssprachlich oft als Traumkaiser bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
324 
Wissenschaftlich:
Pomacanthus navarchus 
Umgangssprachlich:
Traumkaiser 
Englisch:
Bluegirdled angelfish 
Kategorie:
Kaiserfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Pomacanthus (Gattung) > navarchus (Art) 
Erstbestimmung:
Cuvier, 1831 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Andamanensee, Australien, Bali, Banggai-Inseln, Caroline-Atoll, Flores, Indonesien, Indopazifik, Java, Mikronesien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Taiwan, Togian-Inseln, Vietnam 
Meerestiefe:
3 - 40 Meter 
Größe:
20 cm - 26 cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Korallen(polypen), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Nori-Algen, Salat 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-06-14 18:55:49 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pomacanthus navarchus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pomacanthus navarchus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pomacanthus navarchus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1831)

Der Traum-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ist eine Art aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae). Er kommt in den Korallenriffen in Tiefen von 3 bis 40 Metern vor. Juvenile Tiere ähneln denen anderer Kaiserfische aus der Gattung Pomacanthus. Juvenil sind sie vorwiegend sehr dunkelblau und zeigen ein Muster von hellblauen senkrechten Streifen.

Traumkaiser leben einzeln oder paarweise. Rivalen werden durch Knurr- oder Grunzlaute verjagt.

Hier gilt wie bei allen Kaisern, dass sie an die Blumentiere gehen und diese auch schädigen können. Bekannt ist dass sie Schwämme, Algen und Seescheiden fressen, oft aber machen sie vor anderen Korallen nicht halt. Das ist von Individuum zu Individuum unterschiedlich. Und mal ehrlich: Dieser Fisch ist wunderschön.

Es gibt Berichte wonach der Kaiser ein Alter von durchaus 25 bis 30 Jahren erreichen kann.

Synonyme:
Euxiphipops navarchus (Cuvier, 1831)
Holacanthus navarchus Cuvier, 1831
Pomacanthodes navarchus (Cuvier, 1831)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Pomacanthus (Genus)



Bilder

Adult

2
1

Semiadult

1

Juvenil (Jugendkleid)

1

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

junkerpapa am 17.04.17#14
Absolut robust und knuffig, ein super Fisch, allerdings geht er an Korallen und hat sogar eine Teppichanemone zerlegt (gezielt den Fuss angefressen, dann ist sie verendet). Er ist bezüglich der Korallenfresserei meines Erachtens anderen Kaisern ebenbürtig. Friedlich gegenüber anderen Fischen....
Birdy am 13.12.14#13
Ich halten den Traumkaiser nun schon seit 2 Jahren und habe so gut wie keine Probleme mit ihm. Er ist ein ausgesprochen hübscher Fisch, der zwar abundzu beim Vorbeischwimmen in einigen Korallen zwickt, diesen aber keineswegs Schaden zufügt. Am Anfang war er sehr schreckhaft, das legte sich aber mit der Zeit.
Er schwimmt zusammen mit Mandarinenfischen, Anemonenfischen, Zwergkaisern sowie Pyjama-Kardinalbarschen und Doktoren. Ich konnte keinerlei Angriffe beobachten. Er lässt sich sogar von der Kardinalsgarnele putzen.
Allerdings scheiterte der Versuch ihn mit Grundeln und Lippfischen zu vergesellschaften. Diese überlebten höchsten 2 Tage und waren danach nicht mehr auffindbar. Auch die Putzergarnelen überlebten nur bis zu ihrer ersten Häutung und wurden daraufhin verspeist.
Ansonsten ist der Traumkaiser aber wie gesagt ein wunderschöner Fisch, der ein echter Augenfang in jedem Becken ist. Es sollte allerdings ein nicht zu kleines Becken sein.
hubraumbrothers am 14.12.13#12
Ich halte zwei von diesen wunderschönen Fischen. Den zweiten Fisch habe ich in seiner Jugendfärbung eingesetzt. Der Fisch ist aber mittlerweile umgefärbt. Beide Fische schwimmen problemlos miteinander. Beide fressen Frostfutter/Flockenfutter/Pellets/Dulsealgen etc.

Was hier in der Beschreibung fehlt ist eine Geschlechtsbestimmung. Gibt es irgendwo eine Bestimmung des geschlechts für diese Fische?
14 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacanthus navarchus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacanthus navarchus