Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Scorpaenopsis papuensis Papua-Drachenkopf

Scorpaenopsis papuensis wird umgangssprachlich oft als Papua-Drachenkopf bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
2500 
Wissenschaftlich:
Scorpaenopsis papuensis 
Umgangssprachlich:
Papua-Drachenkopf 
Englisch:
Papuan Scorpionfish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Scorpaenopsis (Gattung) > papuensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1829 
Vorkommen:
Fidschi, Great Barrier Riff, Indonesien, Philippinen 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-05-22 16:22:41 

Gift


Scorpaenopsis papuensis ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Scorpaenopsis papuensis halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Achtung Gifttier
Das Foto von Scorpaenopsis papuensis stammt von Robert A. Patzner, wir dürfen es freundlicherweise verwenden.
Es handelt sich um eine Naturaufnahme.

Lebt meist alleine auf Futter wartend auf Sand, in Algen oder Steinen.
Wie alle Scorpionsfische ist auch er ein Jäger, der aus dem Hinterhalt jagt.
Sie ernähren sich hierbei von Fischen, Krebsen, auch Einsiedler, Garnelen und kleineren Octopussen.
ei den Drachenkopffischen ist die Schwimmblase zurückgebildet!
Es sind deswegen keine ausdauernde Schwimmer.

An sich nicht schwer zu halten, allerdings ist die Futteraufnahme von Frostfutter oft ein Problem.
Die Umstellung von lebender Nahrung ist nicht immer einfach.

ACHTUNG: Giftig!
Wie alle andere Scorpionfische auch hat dieser Giftdrüsen an der Basis der dorsalen Flosse. Kein Tier für Anfänger !!

Class: Actinopterygii
Order: Scorpaeniformes
subfamily: Scorpaeninae
Family: Scorpaenidae

Weiterführende Links

  1. fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scorpaenopsis papuensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scorpaenopsis papuensis