Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Calyptrophora clinata Tiefseegorgonie

Calyptrophora clinata wird umgangssprachlich oft als Tiefseegorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...


Holotyp Image courtesy of Les Watling/NOAA Office of Ocean Exploration/URI-IFE
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Les Watling, Hawaii Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12553 
AphiaID:
287652 
Wissenschaftlich:
Calyptrophora clinata 
Umgangssprachlich:
Tiefseegorgonie 
Englisch:
Deep Sea Gorgonian 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Primnoidae (Familie) > Calyptrophora (Gattung) > clinata (Art) 
Erstbestimmung:
Cairns, 2007 
Vorkommen:
Nord-Atlantik 
Meerestiefe:
1315 - 1842 Meter 
Größe:
bis zu 24cm 
Temperatur:
6°C - 8°C 
Futter:
Azooxanthellat, Meeresschnee, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Calyptrophora agassizii
  • Calyptrophora alpha
  • Calyptrophora angularis
  • Calyptrophora antilla
  • Calyptrophora clarki
  • Calyptrophora cristata
  • Calyptrophora cucullata
  • Calyptrophora diaphana
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-05 13:39:37 

Haltungsinformationen

Calyptrophora clinata wurde am 2005 mit Hilfe eines ROV auf dem Corner Rise Seamounts und auf den Verrill and Kukenthal Seamounts im Atlantik entdeckt und gesammelt.

Der Holotyp von Calyptrophora clinata ist 24 cm lang und hat einen Basalachsdurchmesser von 0,85 mm, die Achse ist goldfarben und schwach längs gestreift.
Es existieren 16-18 Windungen pro 3cm Astlänge und der Durchmesser der Windungen beträgt ca. 4,5 mm.

Die Tiefsee-Gorgonie bildet keine Verzweigungen aus!

Etymologie - Der Name der Art stammt vom lateinischen Wort "clinatus", was soviel wie "geneigt" bedeutet und sich sich auf den geneigten Abaxialrand der bukkalen Körperwandschuppen bezieht

Die Art ist für Aquarien ungeeignet!

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calyptrophora clinata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calyptrophora clinata