Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Tunze.com compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de

Clavularia inflata Röhrenkoralle

Clavularia inflata wird umgangssprachlich oft als Röhrenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Lü Dao (Green Island), Taiwan

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11728 
AphiaID:
517670 
Wissenschaftlich:
Clavularia inflata 
Umgangssprachlich:
Röhrenkoralle 
Englisch:
Formosan Soft Coral 
Kategorie:
Röhrenkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Clavulariidae (Familie) > Clavularia (Gattung) > inflata (Art) 
Erstbestimmung:
Schenk, 1896 
Vorkommen:
Australien, Great Barrier Riff, Japan, Mikronesien, Östlicher Indischer Ozean, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Südchinesisches Meer, Taiwan 
Meerestiefe:
1 - 31 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
°C - 26,5°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Clavularia alba
  • Clavularia arctica
  • Clavularia armata
  • Clavularia australiensis
  • Clavularia bathybius
  • Clavularia borealis
  • Clavularia capensis
  • Clavularia carpediem
  • Clavularia charoti
  • Clavularia concreta
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-15 18:48:28 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Clavularia inflata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Clavularia inflata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Clavularia inflata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Die Röhrenkoralle Clavularia inflata haben wir selber noch nicht in Fachhandel sehen können, unser besonderer Dank für das erste Foto dieser Art geht an Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel, dem Fachmann für Weichkorallen und Röhrenkorallen schlechthin.

Röhrenkorallen sind grundsätzlich gute "Anfängerkorallen", sie sind sehr genügsam und bringen durch ihre leichten Bewegungen Leben ins Aquarium. und sehen zudem auch noch sehr schön aus.
Auch wenn uns diese Röhrenkoralle vielleicht nicht in unserem Heimaquarium erfreuen wird, - oder vielleicht doch? - in der Wissenschaft findet Clavularia inflata jedoch großen Anklang, da die Koralle Dolabellan-Diterpenoide, die chemisch extrahiert und z.B. in der Medizin bei bestimmten Tumoren Anwendung finden.
Ausser den Röhrenkorallen sind Weichkorallen und Lederkorallen sowie verschiedene Schwämme begehrte Objekte der Wissenschaft im Bereich, Medizin, Pharmakologie und Forschung.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clavularia inflata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clavularia inflata