Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Mycteroperca phenax Zackenbarsch

Mycteroperca phenax wird umgangssprachlich oft als Zackenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Jim Garin, USA

Copyright Jim Garin, Foto: Shorefishes of the Greater Caribbean online information system


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jim Garin, USA Copyright Jim Garin Please visit biogeodb.stri.si.edu for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9735 
AphiaID:
159233 
Wissenschaftlich:
Mycteroperca phenax 
Umgangssprachlich:
Zackenbarsch 
Englisch:
Scamp 
Kategorie:
Zackenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Mycteroperca (Gattung) > phenax (Art) 
Erstbestimmung:
Jordan & Swain, 1884 
Vorkommen:
Aruba, Azoren, Bahamas, Belize, Bolivien, Costa Rica, Curaçao, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Nicaragua, Niederländische Antillen, Panama, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela 
Größe:
30 cm - 107 cm 
Temperatur:
°C - 26,0°C 
Futter:
Kleine Fische, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-05-25 19:16:19 

Haltungsinformationen

Jordan & Swain, 1884

Mycteroperca phenax kommt als adultes Tier in felsigen Riffen, als juveniles Tier im flachen Wasser, einschließlich der Mangrovensäumen, in einer Tiefenverbreitung von 0 bis 100 Meter, in der Regel aber um 30 Metern vor.

Distribution:
Von North Carolina (USA) bis nach Venezuela (Süd-Amerika)vor.

Erwachsene Tiere sind in ihrem Erscheinungsbild sehr variabel, die Tiere zeigen eine Vielzahl von unterschiedlichsten Mustern und Färbungen.

Als großer Räuber sicher kein Tier für ein Heimaquarium.

Synonyme:
Labrus guaza Löfling, 1758
Labrus guaza Linnaeus, 1758
Labrus gvaza Linnaeus, 1758
Mycteroperca falcata phenax Jordan & Swain, 1884

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Epinephelinae (Subfamily) > Mycteroperca (Genus) > Mycteroperca phenax (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Shorefishes of the Greater Caribbean online information system (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Jim Garin, Foto:  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1
Copyright Kevin Bryant, Foto: Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!