Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Tunze.com Tropic Marin Reef Actif

Alcyonium variabile Weichkoralle

Alcyonium variabile wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Eleutherobia variabile (Variable soft coral),Port Elizabeth 2009, Copyright Johan Swanepoel

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9450 
AphiaID:
212098 
Wissenschaftlich:
Alcyonium variabile 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Variable Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Alcyonium (Gattung) > variabile (Art) 
Erstbestimmung:
(J.S. Thomson, ), 1921 
Vorkommen:
Süd-Afrika 
Meerestiefe:
13 - 468 Meter 
Größe:
5 cm - 7 cm 
Temperatur:
15°C - 19°C 
Futter:
Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Plankton, Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-08 22:55:59 

Haltungsinformationen



Die Weichkoralle hat einen kurzen Stamm und ist oben abgerundet. Mit eingezogenen Polypen sieht die bis zu 7 cm groß werdende Weichkoralle wie ein Pilz aus. Die Farbe ist extrem variabel und reicht von rot über lila, orange,gelb, rosa oder weiß und verschiedenen Kombinationen aus dieser Farbpalette. Auf die Farbenvielfalt bezieht sich auch der Artname "variable".

Eleutherobia variabile ist auf harten Substraten wie Felsen, Muschelschalen, Gehäusen und sogar auf Krustenschwämmen in Tiefen von 13-468 m, auch an senkrechten Felswänden, zu finden. Die Weichkoralle ernährt sich von Plankton, sie ist in Südafrika eine weit verbreitete Art.

Synonyme:
Alcyonium fungiforme Tixier-Durivault, 1954
Alcyonium luteum Tixier-Durivault, 1954
Eleutherobia variabile (J.S. Thomson, 1921)
Metalcyonium variabile Thomson, 1921
Metalcyonium variabile var. durum J.S. Thomson, 1921
Metalcyonium variabile var. molle J.S. Thomson, 1921

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alcyonium variabile

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alcyonium variabile