Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Galaxea fascicularis Kristallkoralle

Galaxea fascicularis wird umgangssprachlich oft als Kristallkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
663 
Wissenschaftlich:
Galaxea fascicularis 
Umgangssprachlich:
Kristallkoralle 
Englisch:
crystal coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Euphylliidae (Familie) > Galaxea (Gattung) > fascicularis (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1767 
Vorkommen:
Australien, Great Barrier Riff, Indonesien, Indopazifik, Papua-Neuguinea, Rotes Meer, Zentral-Pazifik 
Größe:
bis zu 500cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-08-01 23:01:38 

Haltungsinformationen

Galaxea fascicularis
Linnaeus, 1767

Galaxea-Korallen sind an sich recht gut haltbar.
Sie kommen auch immer wieder in den Handel teils sogar durch Ableger von Aquarianern auf (Tauschbörsen)

Das Einzige, was ihr das Leben schwer machen kann, sind Bohr- oder Fadenlagen, sowie Beläge mit Cyanobakterien.
Sie reagieren sehr empfindlich auf Verletzungen, das Gewebe zieht sich zurück.
Braucht, wie viele LPS-Korallen, nicht so viel Licht, sollte aber auch nicht zu dunkel stehen, denn immerhin kann sie Licht verwerten.
Hinzu kommt natürlich, dass auch planktonisches Futter gefangen wird.

Licht: Mittellichtzone!

Strömung: mäßig bis stark, aber auf jeden Fall abwechslungsreich aber nicht direkt.
Aufpassen sollte man auch, dass sich andere Tiere nicht an der Galaxea vermasseln (Kampftentakel).


Folgende Arten sind bekannt / Other Species:

Galaxea acrhelia
Galaxea astreata
Galaxea cryptoramosa
Galaxea fascicularis
Galaxea horrescens
Galaxea longisepta
Galaxea paucisepta

Folgende Arten sind bekannt / Other Species:

Galaxea acrhelia
Galaxea astreata
Galaxea cryptoramosa
Galaxea fascicularis
Galaxea horrescens
Galaxea longisepta
Galaxea paucisepta

Bilden im Meer bis ca. 5 Meter große Kolonien aus !

Detlef Klose sandte uns ergänzend folgende Infos zu:
Die Koralle ist nicht empfindlich was das Wasser oder mechanische Verletzungen angeht.
Da die Koralle bei mir recht groß ist, benutze ich sie als Zwischenablage für andere Korallen, wenn ich einige Korallen irgendwo zeitweise ablegen muss.
Die Beleuchtung kann mittel sein oder stark. Im letzteren Fall wird sie recht schnell wachsen. Vor allem wenn das Wasser Nährstoffe beinhaltet.

Die Koralle hat bei passender Strömung bis zu 30 cm lange Kampftentakeln, welche stark nesseln.

Acroporas und andere Korallen haben es in ihrer Nähe nicht leicht.
Aber auch Xenien, Röhrenkorallen, Gorgonien oder Scheibenannemonen werden recht rabiat zurecht gestutzt.
Anemonen reagieren ebenfalls empfindlich auf die Nesseln.

Meine Samtanemonenfische (Premnas biaculeatus) beschützen ihre Entacmaea quadricolor indem sie zulange Tentakeln abbeißen.

Die Koralle überwächst alles, was vorhanden ist: abgestorbene Korallen, Röhrenwürmer, Röhrenschnecken, Krustenannemonen oder aber auch lebende Korallen.

Galaxea fascicularis selbst kann nur überwuchert werden, wenn aus der betreffenden Richtung eine starke Strömung kommt und die Tentakeln nicht angreifen können.

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Baghira am 06.02.13#4
Hallo,
ich halte das Tier schon seit einigen Jahren.
Sehr anspruchslos. Sowohl beim Standort, Licht sowie auch mit der Strömung.
Sie nesselt stark, was bei ner sinnvollen Platzierung im Becken aber kein großes Problem darstellt.
Man sollte auf die Strömung achten. Desto stärker die Strömung, umso länger werden die Tentakeln.
Ich schon eine Korallenblüte (vielleicht auch schon mehrere, aber die hab ich nicht mitbekommen).
Ich würde sie jederzeit wieder einsetzen.

Aber wie gesagt: Achtung bei der Standortwahl! Dann hat man auch lange Freude daran. :-)
Benjamin am 24.10.06#3
Habe diese Koralle vor ca. 2 Jahren von einen befreundeten Händler geschenkt bekommen , war damals in einen jämmerlichen Zustand . Wuchsform halbkugelig , die halbe Koralle besaß damals kein lebendes Gewebe mehr , nach ca. einen halben Jahr hatte sich die Koralle komplett wieder regeneriert und zeigte ihre volle Schönheit . Habe sie bis heute in mein Herz geschlossen , obwohl ihre langen Kampftentakel bisweilen Probleme machen . Sehr dankbares Tier , wenn man das von einer Koralle mal sagen darf , bekommt regelmäßig von dem Tubastreaplankton eine Portion ab , nimmt wie alle LPS gerne mal Nahrung auf .
mbb am 04.10.05#2
von wegen,reagiert empfindlich auf verletzungen.
hatte eine gut kopfgroße kolonie(entstanden aus einem kleinen ableger).man sah eigentlich nur noch das alte kalkskelett,die lebende kolonie war fast an der oberfläche.da ich einige tochterkolonien hatte,wagte ich vor einer woche die radikalkur.
ich entnahm die koralle,legte sie auf ein handtuch in der garage und flexte 2/3 ab.dabei brachen natürlich auch etliche polypen ab.
schon 1h nach dem zurücksetzen stand sie wie eine eins!daran hat sich bis jetzt nichts geändert!
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Galaxea fascicularis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Galaxea fascicularis


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.